Wirtschaft : Unternehmen investieren kräftig

Mannheim - Angetrieben von der guten Konjunktur haben Unternehmen in Deutschland verstärkt in Innovationen und neue Produkte investiert. So investierte die deutsche Wirtschaft 2007 rund 122 Milliarden Euro in neue Produkte und Dienstleistungen. Das ist ein Plus von rund 5,5 Prozent im Vergleich zu 2006, geht aus der am Montag vorgestellten Deutschen Innovationserhebung des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim hervor. Vor allem Großunternehmen investierten demnach kräftig.

Die Gründe für den starken Zuwachs der Investitionskosten waren laut ZEW die Nachfrage nach anspruchsvollen Produkten sowie ein hoher Konkurrenzdruck. Für 2008 prognostiziert das ZEW einen schwächeren Investitionsanstieg um rund zwei Prozent auf 124 Milliarden Euro. Während die Industrie und der Energiesektor von einer Zunahme der Investitionskosten um drei beziehungsweise neun Prozent für 2008 ausgingen, erwarte die Dienstleistungsbranche einen Rückgang um 2,5 Prozent. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben