Wirtschaft : Unternehmen müssen mehr für Kredite zahlen

Banken verschärfen die Vergabebedingungen

Rolf Obertreis

Frankfurt am Main - Die Banken ziehen die Konditionen für Unternehmen und Privatkunden in Deutschland zwar an, allerdings merklich weniger stark als in anderen europäischen Ländern, berichteten am Freitag Europäische Zentralbank (EZB) und Bundesbank über ihre jüngste Kreditumfrage im Euroraum. Von einer Kreditklemme für den Mittelstand sei allerdings nichts zu spüren, hieß es gleichzeitig beim Deutschen Sparkassen- und Giroverband (DSGV). „Es sind keinerlei Anzeichen einer Kreditverknappung in Sicht“, sagte DSGV-Präsident Heinrich Haasis. Dies bestätigte EZB-Chef Jean-Claude Trichet.

Gleichwohl weist die EZB in ihrem Bericht über die vierteljährliche Umfrage bei mehr als 100 Banken in der Eurozone darauf hin, dass sich Kreditbedingungen vor allem für Unternehmen verschlechtert hätten. Hintergrund sind die anhaltende Finanzkrise und die Probleme bei vielen Banken. Sie achten stärker auf die Marge im Kreditgeschäft und auf die Bonität ihrer Geschäfts- und Privatkunden. Verschärft wurden der EZB zufolge vor allem die Standards für Großunternehmen. Für kleinere und mittelständische Unternehmen gebe es kaum höhere Auflagen. Verbraucher werden von den Verschärfungen verschont, berichtet die EZB. Bei Raten- und Konsumentenkrediten und bei Hypothekendarlehen seien die Konditionen sogar leicht gelockert worden.

Insgesamt sei die Nachfrage nach Krediten von Unternehmen und Verbrauchern in Euroland, so die Notenbank, im ersten Quartal 2008 zurückgegangen, nachdem es im vierten Quartal 2007 noch einen Zuwachs gegeben hatte. EZB-Präsident Trichet hatte allerdings am Donnerstag berichtet, dass die Banken im März 15 Prozent mehr Kredite vergeben hätten als im Vorjahresmonat.

In Deutschland stellt sich die Situation nach Angaben der Bundesbank weniger angespannt dar. Es habe zwar auch hier eine Verschärfung der Kreditbedingungen gegeben, sie seien aber „merklich weniger restriktiv ausgefallen als im Euro-Raum“. Die Margen und damit die Zinsen für risikoreichere Ausleihungen wurden nach Angaben der Bundesbank angehoben. Das traf in erster Linie Unternehmenskredite. Trotz der verschärften Kreditstandards hat die Nachfrage nach Krediten, so die Bundesbank, zugelegt. Nur bei Wohnungsbaufinanzierungen gebe es Zurückhaltung. In den nächsten Monaten erwarten sie allenfalls bei Unternehmenskrediten eine weitere leichte Verschärfung der Konditionen.

Dem DSGV zufolge ist von einer Kreditklemme nichts zu sehen, schon gar nicht im Mittelstand. Von Januar bis März hätten die Sparkassen neue Kredite mit einem Volumen von 13,2 Milliarden Euro zugesagt, fast 13 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Die Investitionen dienten vor allem dem Ausbau der Geschäfte. „Der Geldhahn für aussichtsreiche Investitionen ist weiter offen“, sagt DSGV-Präsident Haasis. Rolf Obertreis

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben