Wirtschaft : Unternehmen profitieren von Ideen ihrer Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge der Beschäftigten haben der deutschen Wirtschaft im vergangenen Jahr zu Einsparungen in Höhe von mindestens 1,86 Milliarden Mark verholfen. Das geht aus einer Umfrage des Deutschen Instituts für Betriebswirtschaft (dib) bei 441 Unternehmen mit insgesamt 2,9 Millionen Beschäftigten hervor, deren Ergebnisse dib-Chef Wolfgang Werner am Montag in Rüsselsheim vorstellte. Demnach machten die Beschäftigten in ihren Betrieben 1999 insgesamt 1 147 179 Verbesserungsvorschläge, acht Prozent mehr als im Vorjahr. Dafür zahlten die Unternehmen insgesamt 330 Millionen Mark Prämiengelder aus. Die durchschnittliche Prämienhöhe pro Vorschlag habe mit 491 Mark etwas niedriger gelegen als im Vorjahr (510 Mark), sagte Werner. Mit 563 000 Mark die höchste Einzelprämie habe im vergangenen Jahr ein Mitarbeiter von DaimlerChrysler erhalten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar