UNTERNEHMEN : UNTERNEHMEN

BANKOFAMERICA

Neuer Vorstandschef

Die Bank of America hat einen neuen Finanzvorstand gefunden. Charles Noski werde sich vom 11. Mai an um die Finanzen des Konzerns kümmern, teilte die US-Bank am Mittwoch mit. Zuletzt besetzte der 57-Jährige den Posten des Finanzchefs im Rüstungskonzern Northrop Grumman, davor beim Telekomkonzern AT&T. Der bisherige Finanzvorstand Joe Price hatte im Januar das Geschäft mit Konsumenten und kleinen Unternehmen sowie das Kreditkartensegment übernommen. dpa

DM

Drogeriekette wächst

Unbeeindruckt von der Wirtschaftskrise baut die Drogeriemarktkette DM ihren Umsatz aus. Im ersten Halbjahr (31. März) des laufenden Geschäftsjahres legten die Erlöse des Karlsruher Unternehmens um neun Prozent auf 2,774 Milliarden Euro zu, davon entfielen gut zwei Milliarden auf Deutschland. Genauere Angaben macht das Unternehmen traditionell nicht. DM nahm zudem kritisch Stellung zum Mindestlohn: Einkommen von Mitarbeitern müssten eine vernünftige Größenordnung haben. Man brauche aber keinen Mindestlohn, sondern allgemeinverbindliche Entgelttarife. dpa

FORD

Autobauer will Millionen-Bürgschaft

Köln - Der Kölner Autobauer Ford hat für eine Umstellung der Produktion auf den emissionsarmen Eco-Boost-Benzinmotor eine Staatsbürgschaft von 160 Millionen beantragt. Die Summe werde benötigt, um einen angefragten Kredit bei der Europäischen Investitionsbank abzusichern, sagte ein Sprecher. Die Bürgschaft sei bereits vor gut einem Jahr beantragt worden. „Wir stehen in Kontakt mit der Landesregierung und suchen nach einer zeitnahen Lösung.“ Im Motorenwerk von Ford mit 700 Beschäftigten läuft zum Jahresende die Produktion des V-6-Motors für den US-Markt aus, im Herbst 2011 soll der verbrauchsarme Benzinmotor gefertigt werden. Dafür sind Investitionen von rund 200 Millionen Euro nötig. Es gehe aber nicht um Überlebenshilfe.dpa

ZF FRIEDRICHSHAFEN

Autozulieferer erwartet Gewinn

Nach einem verlustreichen Krisenjahr will der Automobilzulieferer ZF 2010 wieder Gewinne einfahren. Der Umsatz solle zweistellig zulegen, sagte ZF-Chef Hans-Georg Härter am Mittwoch. ZF Friedrichshafen hat für das Geschäftsjahr 2009 unter dem Strich ein Minus von 421 Millionen Euro stehen. Im Jahr zuvor war es noch ein Plus von 434 Millionen Euro. Im ersten Quartal 2010 kletterten die Erlöse um 34 Prozent auf 2,8 Milliarden Euro. Im Gesamtjahr rechnet ZF nun mit einem Umsatzanstieg um 18 Prozent auf elf Milliarden Euro. dpa

SALZGITTER

Staatshilfe war zulässig

Der Stahlkonzern Salzgitter hat nach Einschätzung der EU-Kommission zu Recht 19 Millionen Euro staatliche Hilfe erhalten. Das entschied die Behörde am Mittwoch in Brüssel. Deutschland hatte die Staatshilfen der Salzgitter Flachstahl GmbH gewährt, der größten Stahl-Tochterfirma der im Dax notierten Salzgitter AG. Die Summe diente als Anschubfinanzierung für eine neue Technik zum Stahlgießen, die deutlich weniger Energie verbraucht. Nach Ansicht der Kommission war die Summe notwendig und angemessen, um das Projekt zu ermöglichen. Die positive Auswirkung gleiche die möglichen negativen Folgen für die Wettbewerber des Stahlproduzenten aus. dpa

INTEL

Chipkonzern schreibt Rekordquartal

Computer verkaufen sich weiter blendend. Davon profitiert vor allem der weltgrößte Chiphersteller Intel, aus dessen Fabriken vier von fünf Prozessoren stammen. Mit einem Umsatz von 10,3 Milliarden Dollar und einem Gewinn von 2,4 Milliarden Dollar hat der Konzern das beste erste Quartal seiner Geschichte hingelegt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar