UNTERNEHMEN : UNTERNEHMEN

TUI

Russen sollen Wachstum bringen

Das Reiseunternehmen TUI will vom Wachstum des russischen Urlaubsmarktes profitieren und plant über seine britische Tochter TUI Travel dort weitere Übernahmen. So bestehe Interesse an einem Reiseveranstalter, der auf Langstreckenflüge spezialisiert sei, berichtete die Moskauer Zeitung „Kommersant“. TUI Travel hatte vor einem Jahr mit dem russischen Stahlmilliardär Alexej Mordaschow das Gemeinschaftsunternehmen TUI Russia & CIS gegründet. Der Oligarch hält rund 15 Prozent der Anteile. dpa

VOLKSWAGEN

Branchenprimus wächst und wächst

Europas größter Autobauer Volkswagen hat in den ersten vier Monaten des Jahres ein deutliches Absatzplus verzeichnet. Die Auslieferungen stiegen im Zeitraum von Januar bis April um knapp 21 Prozent auf 2,34 Millionen Wagen, wie der Wolfsburger Konzern am Montag mitteilte. Damit wuchs VW mit seinen neun Marken stärker als der Gesamtmarkt, der den Angaben zufolge um gut 18 Prozent zulegte. Auf die Kernmarke VW Pkw entfielen 1,49 Millionen Wagen, ein Zuwachs von 22,6 Prozent. Bei der defizitären spanischen Tochter Seat ging es mit plus 10,7 Prozent auf 117 400 Fahrzeuge ebenfalls nach oben. Volkswagen will in diesem Jahr mehr Autos verkaufen als 2009, als 6,3 Millionen Wagen an die Kunden gingen. dpa

KIK

Textilkette will Filialnetz ausbauen

Der Textildiscounter Kik will die Anzahl seiner Filialen in Mitteleuropa in den kommenden fünf Jahren von knapp 3000 auf 5000 erhöhen. Am Donnerstag sei die 100ste Filiale in Tschechien eröffnet worden, teilte Kik mit. Die Tochter der Tengelmann-Gruppe hat derzeit nach eigenen Angaben mehr als 2900 Filialen und macht einen Jahresumsatz von „weit mehr“ als einer Milliarde Euro. AFP

ACER

Taiwaner sind Spitze in Europa

Der Computerhersteller Acer aus Taiwan baut seine Dominanz auf den europäischen PC-Märkten immer weiter aus. Im vergangenen Quartal ist das Unternehmen, gemessen an den Absatzzahlen, zur Nummer eins in Westeuropa aufgestiegen, wie die Marktforschungsfirma Gartner am Montag mitteilte. Damit haben die Asiaten Hewlett-Packard aus den USA vom Sockel gestoßen. In den Monaten Januar bis März war der europäische PC-Absatz, verglichen mit dem Vorjahreszeitraum, um ein Fünftel auf gut 18 Millionen Geräte gestiegen. Fast ein Viertel davon ging auf die Rechnung von Acer. rtr

KFW

Förderbank startet gut ins Jahr

Nach ihrem Rekordüberschuss 2009 ist die staatliche KfW-Bankengruppe auch in das laufende Jahr gut gestartet. In den ersten drei Monaten 2010 verzehnfachte sich der Konzerngewinn im Vergleich zum Vorjahresquartal von 57 Millionen auf 575 Millionen Euro, wie die KfW mitteilte. Allerdings könne das Quartalsergebnis wegen der fragilen konjunkturellen Lage nicht auf das Gesamtjahr hochgerechnet werden. So stellt sich die KfW darauf ein, dass sie in ihrem Wertpapierbestand weitere Einbußen hinnehmen und zudem mehr Geld für mögliche Kreditausfälle zurücklegen muss. dpa

KARSTADT

Triton droht mit Ausstieg

Essen - Der Finanzinvestor Triton überdenkt nach eigenen Angaben sein Interesse an einem Einstieg bei Karstadt. Triton sei enttäuscht darüber, dass bislang keinerlei Fortschritt in den Gesprächen mit der Arbeitnehmerseite erzielt worden sei, sagte ein Sprecher. „Wenn kein konstruktives Engagement auf Arbeitnehmerseite erkennbar ist, ist das Triton-Konzept zur Sanierung von Karstadt hinfällig“, erklärte der Sprecher. Triton hatte vor gut drei Wochen ein Angebot für die insolvente Warenhauskette Karstadt vorgelegt. Vor einem möglichen Einstieg hat der deutsch-schwedische Investor weitere Einschnitte vor allem bei Vermietern und Beschäftigten gefordert. Kann der Insolvenzplan nicht in Kraft treten, droht der Warenhauskette mit 25 000 Mitarbeitern die Zerschlagung. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben