UNTERNEHMEN : UNTERNEHMEN

INFINEON

Chipkartell muss noch mehr zahlen

Nachdem bereits das US-Justizministerium und die EU-Kommission den deutschen Halbleiter-Hersteller für Preisabsprachen bei Speicherchips in den Jahren 1998 bis 2002 belangt haben, waren nun 33 US-Bundesstaaten dran. Infineon und fünf Wettbewerber müssen in einem Vergleich umgerechnet 140 Millionen Euro berappen. Infineon zeigte sich erleichtert, das seit vier Jahren laufende Verfahren zu einem Ende gebracht zu haben. Wie viel sie nun zahlen müssen, ließen die Münchner am Freitag aber offen. „Es belastet unser Ergebnis nicht, weil dafür eine Rückstellung gebildet worden ist“, sagte ein Konzernsprecher lediglich.INFINEON AG] dpa

BP

Kosten für Öl-Katastrophe steigen

Die Ausgaben des BP-Konzerns für die Beseitigung der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko steigen weiter. Der Ölkonzern hat den offiziellen Stand der bisherigen Kosten am Freitag auf 2,35 Milliarden Dollar (1,91 Milliarden Euro) erhöht. Die Aktie fiel an der Londoner Börse um mehr als sechs Prozent auf ein neues 13-Jahres-Tief von knapp über 300 Pence. Die Plattform „Deepwater Horizon“ war im April im Meer versunken. Seitdem sprudeln Millionen Liter Öl ins Meer. dpa

MIELE

Umsatzsteigerung erwartet

Der Hausgeräte-Hersteller Miele hat seinen Umsatz 2009/2010 leicht gesteigert. Im ablaufenden Geschäftsjahr (30. Juni) rechne er mit einem Umsatzplus von ein bis zwei Prozent, sagte Unternehmenschef Markus Miele am Freitag in Gütersloh. Die Verbraucher würden wieder mehr in Qualität investieren. In Deutschland sei der Umsatz sogar um fünf Prozent gestiegen. Im Geschäftsjahr 2008/2009 hatte Miele noch einen Rückgang von 1,3 Prozent auf 2,77 Milliarden Euro hinnehmen müssen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben