UNTERNEHMEN : UNTERNEHMEN

KARSTADT

Highstreet: Verkauf ist denkbar

Düsseldorf - Die Vermieter von Karstadt können sich den Verkauf einzelner Immobilien vorstellen. „Es gibt keine spezifischen Verkaufspläne“, sagte am Montag ein Sprecher des Highstreet-Konsortiums, dem 86 der 120 Warenhäuser gehören. Eine Trennung von einzelnen Häusern sei allerdings nicht ausgeschlossen. „Das gehört zum normalen Geschäft.“ Der CDU-Politiker Thomas Heilmann, der bei Karstadt vermittelte, hatte am Monat im Tagesspiegel gesagt, Highstreet plane den Verkauf aller Häuser. dcl

DAIMLER

Autobauer gründet Mitfahrzentrale

Ulm - Der Autobauer Daimler startet Mitte September ein neues Carsharing-Pilotprojekt. Bei dem Konzept „car2gether“ sollen über das Internet Mitfahrgelegenheiten vermittelt werden, teilte Daimler am Montag mit. Die Pilotphase soll am 18. September in Ulm beginnen. Noch in diesem Jahr soll das Projekt auf eine weitere Stadt in Deutschland ausgeweitet werden. Der Mitfahrpreis pro Minute soll 9,5 Cent betragen. dpa

REWE

Joschka Fischer berät Händler

Berlin - Joschka Fischer berät künftig den Rewe-Konzern. Der Ex-Außenminister solle die Nachhaltigkeitsstrategie des Handels- und Touristikunternehmens entwickeln, teilte der Konzern am Montag in Mainz mit. Zu Rewe gehören neben den gleichnamigen Supermärkten die Discount-Kette Penny, die Toom-Baumärkte und der Elektronikanbieter Pro-Markt. Zum Reisezweig des Konzerns gehören unter anderem ITS, Jahn Reisen, Tjaereborg und Dertour. Die Beratungsfirma Joschka Fischer & Co. arbeitet auch für Siemens, BMW und den Energiekonzern RWE. AFP

BASF

Rüge wegen Gen-Kartoffel

Brüssel - Nach dem Auftauchen einer nicht zugelassenen Gen-Kartoffel der Sorte Amadea in Schweden ist BASF von der EU- Kommission gerügt worden. „Offenbar ist ein Fehler passiert“, sagte eine Sprecherin der Kommission am Montag. Der Chemiekonzern müsse erklären, warum „die falsche Kartoffel nach Schweden gesandt wurde“. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben