UNTERNEHMEN : UNTERNEHMEN

DESERTEC

Auch Italiener wollen Wüstenstrom

Zwei weitere Unternehmen engagieren sich in der Initiative Desertec: Der italienische Stromnetzbetreiber Terna sei bereits beigetreten, bald werde auch Steg Energies Renouvelables, eine Tochter des staatlichen tunesischen Energieversorgers Steg, folgen. Das teilte die Dii GmbH (Desertec Industrial Initiative) mit Sitz in München mit. Diese koordiniert die Bemühung einiger Industriekonzerne, darunter Eon, Munich Re und Deutsche Bank, im großen Stil Strom in den Wüsten Nordafrikas und des Nahen Ostens regenerativ zu erzeugen, um diesen vor Ort und in Europa abzusetzen. Durch die neuen Beitritte werde Dii künftig 19 Gesellschafter und 25 assoziierte Partner haben, hieß es. kph

THYSSEN-KRUPP

Gleisbautochter punktet im Sudan

Die Gleisbautochter des ThyssenKrupp- Konzerns arbeitet an einem der größten Bahnprojekte in Afrikas Geschichte mit: einer mehr als 700 Kilometer langen Bahnverbindung des rohstoffreichen Sudan mit dem südlich angrenzenden Uganda. Für die Finanzierung seien unter anderem durch den Einstieg des russischen Bauunternehmens Mosmetrostroy jetzt die Voraussetzungen geschaffen, teilte die Thyssen-Krupp GfT Gleistechnik in Essen mit. Allein für das Schienennetz würden 1,47 bis 2,2 Milliarden Euro investiert. Dazu kommen sollen Hotels, Straßen und Kraftwerke. Die Thyssen-Krupp-Tochter werde zusammen mit einem US-Unternehmen die gesamte Planung und Bauvergabe übernehmen. dpa

PORSCHE

Mitarbeiter erhalten 2100 Euro extra
Die Beschäftigten des Sportwagenbauers Porsche bekommen eine Sonderzahlung von 2100 Euro. Die hohe Flexibilität und Mobilität der Belegschaft habe wesentlich dazu beigetragen, Porsche in schwierigen Zeiten stabil zu halten, erklärten der scheidende Chef der Porsche AG, Michael Macht, und Gesamtbetriebsratschef Uwe Hück in Stuttgart. Im Vorjahr hatte der Bonus für die knapp 10 000 Tarifbeschäftigten wegen der Autokrise bei 1100 Euro gelegen. Der Sportwagenbauer hatte im Geschäftsjahr 2009/10 (endete am 31. Juli) mit einem Plus von 18 Prozent auf 7,8 Milliarden Euro einen Rekordumsatz eingefahren. Angaben zum Gewinn will Porsche bei seiner Bilanzpressekonferenz am 19. Oktober präsentieren.dpa

HORNBACH

Baumarkt spürt steigende Nachfrage

Der Baumarktkonzern Hornbach profitiert von einer belebten Nachfrage im In- und Ausland. In der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2010/11 (28. Februar) stieg der Konzernumsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3,6 Prozent auf 1,66 Milliarden Euro, wie die Hornbach Holding AG am Donnerstag in Frankfurt am Main mitteilte. Flächenbereinigt – also ohne Neueröffnungen – betrug das Plus 0,8 Prozent. Das Konzernergebnis vor Steuern legte um 13,3 Prozent auf 126 Millionen Euro zu. dpa

BKM

Schweiz macht Wind in Brandenburg

Stuttgart – Das Schweizer Energieunternehmen BKW FMB Energie hat die Rechte an einem weiteren Windpark in Deutschland erworben. Der Windpark „Dubener Platte“ wird in Luckau im Bundesland Brandenburg errichtet, die Bauarbeiten sind bereits in vollem Gang, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Bis Ende 2010 soll der Betrieb aufgenommen werden. Die 20 Windenergieanlagen haben eine installierte Gesamtleistung von 40 Megawatt. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben