UNTERNEHMEN : UNTERNEHMEN

MERZ

Pharmafirma peilt Umsatzmilliarde anDie Frankfurter Pharmagruppe Merz rüstet sich für den anstehenden Patentverlust ihrer wichtigsten Arznei. 2018 wolle Merz die Milliardenschwelle beim Umsatz knacken, kündigte Chef Martin Zügel an. Memantine verliert 2014 in Europa und 2015 in den USA den Patentschutz. Für das laufende Geschäftsjahr 2010/11 (Ende Juni) stellte Konzernchef Zügel einen 15- bis 20-prozentigen Umsatzanstieg in Aussicht. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2009/10 (Ende Juni) steigerte Merz den Umsatz um 14,2 Prozent auf 673,5 Millionen Euro. rtr

WOOLWORTH

Kaufhaus will in jede Kleinstadt

Die Billigkaufhauskette Woolworth plant in jeder deutschen Kleinstadt ein Warenhaus. „Wir wollen jede Woche eine neue Filiale eröffnen“, sagte Woolworth-Chef Dieter Schindel am Donnerstag. Langfristiges Ziel sind 500 Märkte und 15 000 bis 20 000 Beschäftigte. Bis 2012 will die Woolworth GmbH 250 Filialen betreiben und rund 7500 Menschen beschäftigen. Derzeit sind es rund 4500. Die 1926 gegründete Deutschland-Tochter des USEinzelhändelers war 2009 insolvent gegangen. Im Sommer 2010 hatte eine Holding um Kik-Gründer Stefan Heinig und Tengelmann-Besitzer Karl-Erivan Haub 4300 Beschäftigte und 158 von mehr als 300 Filialen übernommen. dpa

BMW/SIXT

Hersteller und Verleiher kooperieren

Der Autoverleiher Sixt und der Autobauer BMW wollen ihre Partnerschaft ausbauen. Bis 2015 werde BMW insgesamt 100 000 Fahrzeuge für die Flotte von Deutschlands größtem Autovermieter beisteuern, teilte Sixt am Donnerstag mit. Beide Firmen kooperieren seit fünf Jahren. Neben der Lieferung von Wagen stehen dabei gemeinsame Marketing-Aktivitäten im Vordergrund. rtr

PORSCHE

Tariferhöhung wird vorgezogen

Porsche zieht die Tariferhöhung von 2,7 Prozent im kommenden Jahr von April auf Februar vor. Das teilte das Unternehmen am Donnerstag mit und folgt damit anderen Unternehmen wie Bosch. Damit danke der Vorstand den Mitarbeitern für ihre Flexibilität, sagte Personalvorstand Thomas Edig. Außerdem ist eine zusätzliche Sonderzahlung für das Rumpfgeschäftsjahr von August bis Dezember geplant. Die Höhe soll im Frühjahr ausgehandelt werden. Porsche hatte am Mittwoch glänzende Zahlen für das erste Quartal des Rumpfgeschäftsjahrs vorgelegt. dpa

EON

Trennung von Gazprom geplant

Der Energieversorger Eon steht offenbar kurz vor dem Verkauf seiner milliardenschweren Beteiligung am russischen Gaskonzern Gazprom. Eine Veräußerung an die russische Staatsbank VEB könnte am Freitag angekündigt werden, war am Donnerstag aus Kreisen des russischen Energieministeriums zu hören. Eon wollte dies nicht kommentieren. Aus Kreisen des Unternehmens war bereits vor geraumer Zeit verlautet, der Anteil könnte verkauft werden. Das Volumen wird mit 4,5 Milliarden Dollar beziffert. rtr

AIR BERLIN

Flugzeuge nach China verkauft

Air Berlin verkauft einen Teil seiner Flugzeuge an das chinesische Leasingunternehmen ICBC Financial Leasing. Die Airline trenne sich im Zuge der Vereinbarung von 18 gebrauchten und neuen Kurzstreckenmaschinen, teilte die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft am Donnerstag mit. Ein Teil der Flotte – acht Flugzeuge – werde wieder zurückgemietet. Das gesamte Paket habe ein Volumen von 700 Millionen Dollar. Über die Bühne gehen soll der Deal in den kommenden beiden Jahren. Mit dem Schritt poliert Air Berlin seine Bilanz auf. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar