UNTERNEHMEN   :   UNTERNEHMEN  

BMW

Münchner kooperieren mit Peugeot

München - Der Autohersteller BMW baut seine Zusammenarbeit mit dem französischen Konkurrenten PSA Peugeot Citroën aus. Ein Gemeinschaftsunternehmen soll ab dem zweiten Quartal Hybridantriebe entwickeln und herstellen, wie beide Konzerne am Mittwoch mitteilten. Das neue Unternehmen namens BMW Peugeot Citroën Electrification soll Komponenten wie Hochvoltspeicher, E-Motoren, Generatoren, Leistungselektronik und Ladegeräte herstellen. AFP

SIEMENS

Polen bestellen U-Bahnen

München - Zusammen mit einem polnischen Partner liefert Siemens neue U-Bahn-Züge für Warschau. Der Bahnbetreiber Metro Warszawskie habe 35 Züge im Gesamtwert von 272 Millionen Euro bestellt, teilte Siemens am Mittwoch mit. Die sechsteiligen Bahnen vom neuen Typ „Inspiro“ sollen ab Herbst 2012 geliefert werden. Die ersten zehn Modelle werden komplett in Wien gebaut, die restlichen vom Partner Newag in Polen endmontiert. rtr

ROCHE

Pharmakonzern ist pessimistisch

Basel - Der Schweizer Pharma- und Diagnostikkonzern Roche stellt sich nach einem nur leichten Gewinnanstieg im abgelaufenen Geschäftsjahr auf schwierigere Zeiten ein. Als Gründe nannte der Konzern die Gesundheitsreform in den USA sowie europäische Sparmaßnahmen. Im vergangenen Jahr fiel der Umsatz um drei Prozent auf 47,47 Milliarden Franken (36,7 Milliarden Euro). Das Unternehmen wies dennoch einen Gewinnanstieg von vier Prozent auf 8,89 Milliarden Franken aus. Um Kosten zu sparen, will Roche von 2012 an 4800 Stellen streichen. dpa



ELECTROLUX

Schweden kämpfen mit Kosten

Stockholm - Der schwedische Hausgerätehersteller Electrolux hat 2010 einen Rekordgewinn verbucht, muss aber zunehmend mit steigenden Materialkosten und teilweise sinkenden Preisen kämpfen. Wie der weltweit führende Anbieter von Kühlschränken und anderen Küchengeräten am Mittwoch mitteilte, stieg der Nettogewinn 2010 um 53 Prozent auf rund vier Milliarden Kronen (rund 450 Millionen Euro). Allerdings schlugen 2009 und 2010 hohe Aufwendungen für die Restrukturierung diverser Werke zu Buche. Im vierten Quartal blieb der Ertrag mit 677 Millionen Kronen gegenüber dem Vorjahresniveau fast unverändert. dpa

NESTLE

Medizinbereich wird ausgebaut

Der Nahrungsmittelkonzern Nestle baut seinen neu geschaffenen Geschäftsbereich für medizinische Nahrungsmittel mit einer Übernahme aus. Nestle schluckt nach Angaben vom Mittwoch die britische CM & D Pharma Ltd., die auf die Entwicklung von Nahrungsmitteln für Menschen mit Nieren- oder Darmerkrankungen spezialisiert ist. Bei herkömmlichen Nahrungsmitteln wie Nescafe, Schokolade oder Maggi-Suppen ist Nestle in vielen Fällen Weltmarktführer und kann im Gegensatz zu früher aus wettbewerbsrechtlichen Gründen kaum mehr Übernahmen tätigen. rtr

LEICA

Kamerahersteller ist auf Rekordkurs

Solms - Der lange gebeutelte Kamerahersteller Leica ist nach neun Monaten in seinem Geschäftsjahr 2010/2011 (31. März) auf Rekordkurs. Nach vorläufigen Zahlen steigerte der Konzern den Umsatz von April bis Ende Dezember im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 73 Prozent auf 186,4 Millionen Euro. Das teilte die Leica Camera AG am Mittwoch mit. Im gesamten vorhergehenden Geschäftsjahr hatten sich die Erlöse auf 158,2 Millionen Euro summiert. Details will Leica am 16. Februar bekanntgeben. dpa

HANNOVER RÜCK

Die Prämien steigen

Großschäden und Katastrophen haben 2010 bei der Hannover Rück die Prämien leicht steigen lassen – die meisten Kunden halten dem drittgrößten Rückversicherer der Welt aber trotzdem die Treue. Zum Jahreswechsel wurden in der Schaden-Rückversicherung Verträge im Wert von knapp drei Milliarden Euro erneuert, wie Vorstandschef Ulrich Wallin berichtete. Insgesamt standen Verlängerungen über 3,28 Milliarden Euro an. Im laufenden Jahr peilt die Hannover Rück einen Gewinn von rund 650 Millionen Euro an. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar