UNTERNEHMEN   :   UNTERNEHMEN  

FRAPORT

Frankfurter Flughafen wächst stark

Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport sieht sich nach Rekordergebnissen 2010 vor einem richtungsweisenden Jahr. Mit der Kapazitätsausweitung werde ein neues Kapitel des Wachstums am Frankfurter Flughafen aufgeschlagen, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Die umstrittene Nordwestlandebahn werde wie geplant am 20. Oktober des laufenden Jahres in Betrieb genommen. Raum für noch mehr Flugverkehr entsteht bis Sommer 2012, wenn die Terminalerweiterung A-Plus fertiggestellt wird. Dank der anziehenden Weltwirtschaft verdiente der größte deutsche Flughafen 2010 unter dem Strich knapp 263 Millionen Euro – rund 80 Prozent mehr als im Vorjahr.dpa

BASF

K+S-Aktien bringen viel Gewinn

BASF hat das Aktienpaket seiner ehemaligen Tochter K+S am Freitag für rund eine Milliarde Euro losgeschlagen. Der Chemieriese habe rund 19,7 Millionen Aktien des Düngemittel- und Salzherstellers zu einem Preis von 50,00 Euro pro Aktie bei institutionellen Investoren platziert, erklärte BASF. Die Aktien wurden im Rahmen eines sogenannten Bookbuilding-Verfahrens innerhalb weniger Stunden verkauft. BASF hat dabei nach eigenen Angaben einen Vorsteuergewinn von rund 900 Millionen Euro erzielt. rtr

DEUTSCHE BANK

Britin soll in Aufsichtsrat einziehen

Der Aufsichtsrat der Deutschen Bank will eine weitere Frau an Bord holen. Das Gremium nominierte die Chefin der britischen Fondsgesellschaft Alliance Trust, Katherine Garrett-Cox, als Nachfolgerin für das Mitglied Peter Job. Die 43-Jährige soll auf der Hauptversammlung am 26. Mai gewählt werden, wie das Institut am Freitag mitteilte. Jobs Mandat läuft dann turnusgemäß aus. Die Einladung zu dem Aktionärstreffen wird am 5. April veröffentlicht. Garrett-Cox verfügt nach Bankangaben über mehr als 21 Jahre Erfahrung in der Finanzbranche. rtr

HOCHTIEF

Peter Noé schmeißt hin

In der Übernahmeschlacht um den größten deutschen Baukonzern Hochtief hat ein erstes Mitglied der Hochtief-Führung personelle Konsequenzen gezogen. Hochtief-Vorstand Peter Noé habe sein Vorstandsmandat zum 10. September 2011 niedergelegt, teilte das Unternehmen am Freitag in Essen mit. Hintergrund sei ein vertraglich vereinbartes Sonderkündigungsrecht bei einem Kontrollwechsel. Dadurch hätten die Vorstände die Möglichkeit, ihr Amt mit einer Frist von sechs Monaten niederzulegen. Nach dem Überschreiten der 30-Prozent-Schwelle durch den spanischen Großaktionär ACS sei dieser Fall eingetreten, so die Begründung. dpaHOCHTIEF ]

YOUTUBE

Angestellte und Studenten gesucht

Das Internet-Videoportal Youtube will seine Belegschaft in diesem Jahr um rund ein Drittel aufzustocken. Darüber hinaus plane das Unternehmen, gemeinsam mit der kalifornischen Kunsthochschule und dem Columbia College in Chicago ein Institut zu gründen. Dort sollen junge Filmemacher etwa lernen, die Errungenschaften des digitalen Zeitalters für sich zu nutzen. Zwei Milliarden Videos würden täglich über Youtube angeschaut, teilte die Firma mit.AFP

PFLEIDERER

Hoffnung auf schnelle Einigung

Der hoch verschuldete Möbelzulieferer Pfleiderer hofft auf eine baldige Einigung mit seinen Gläubigerbanken. Die Verhandlungen machten gute Fortschritte, teilte das Unternehmen am Freitag im oberpfälzischen Neumarkt mit. Die Oberpfälzer hatten sich mit teuren Zukäufen in den USA kurz vor Beginn der dortigen Immobilienkrise übernommen und eine Schuldenlast von mehr als eine Milliarde Euro angehäuft. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben