UNTERNEHMEN   :   UNTERNEHMEN  

BMW/AUDI

München liegt vor Ingolstadt

Im Rennen der deutschen Premium-Autohersteller setzt sich BMW von der Konkurrenz ab. Der Münchner Konzern verkaufte im April mit 113 078 Autos rund 15 Prozent mehr Fahrzeuge seiner Kernmarke BMW und verzeichnete damit erneut höhere Zuwachsraten als Audi und Mercedes. Die Volkswagen-Tochter Audi setzte 13 Prozent mehr Fahrzeuge (109.400 verkaufte Autos) ab, Mercedes-Benz acht Prozent (100.703 verkaufte Autos). In China steigerte BMW in den ersten vier Monaten die Verkäufe um 70 Prozent auf gut 79 000 Fahrzeuge und kündigte an, sein Engagement in der Volksrepublik weiter auszubauen. Zusammen mit seinem chinesischen Partner Brilliance würden die Investitionen in China auf eine Milliarde aufgestockt, bisher waren 560 Millionen Euro vorgesehen. rtr

HERTZ

Autovermieter kämpfen um Thrifty

Der US-Autovermieter Hertz ist nach monatelangem Stillhalten mit einem neuen Übernahmeangebot für seinen heimischen Wettbewerber Dollar Thrifty vorgeprescht. Mit einer erhöhten Offerte will Hertz den Rivalen Avis aus dem Feld schlagen, der ebenfalls um Dollar Thrifty buhlt. Hertz bietet rund 2,1 Milliarden Dollar (1,5 Milliarden Euro) in bar und eigenen Aktien für den Billigvermieter Dollar Thrifty. dpa

HECKLER & KOCH

Börsengang soll auf Anleihe folgen

Der Waffenhersteller Heckler & Koch hat seine Finanzierungsprobleme nach eigenen Angaben gelöst und denkt nun darüber nach, an die Börse zu gehen. Eine Anleihe mit einem Volumen von 295 Millionen Euro sei erfolgreich auf dem Kapitalmarkt platziert worden, teilte das Unternehmen mit. Als nächstes sei geplant, den Waffenhersteller in Frankfurt am Main und London an die Börse zu bringen, um an Kapital zu kommen. dpa

GIGASET

Telefone verkaufen sich gut

Der Telefonhersteller Gigaset hat im ersten Quartal trotz rückläufiger Umsätze seinen Gewinn gesteigert. Der Überschuss aus dem fortgeführtem Geschäft sei von 4,3 Millionen Euro auf 4,6 Millionen Euro geklettert, teilte das Unternehmen am Montag in München mit. An der Börse kamen die Zahlen gut an: Die Aktie verteuerte sich um fast vier Prozent. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar