UNTERNEHMEN   :   UNTERNEHMEN  

AVOCIS

Zentrale in Berlin eröffnet

Berlin - Die Hauptstadt hat ein Callcenter mehr. Der Kommunikationsdienstleister Avocis hat am Mittwoch gemeinsam mit Klaus Wowereit die neue Deutschlandzentrale in der Hauptstadt eröffnet. Am neuen Standort in der Kommandantenstraße in Berlin Mitte sind seit April rund 700 Mitarbeiter beschäftigt. Zu den Kunden zählen unter anderem Mittel- und Großunternehmen aus der Energiebranche oder den Bereichen Telekommunikation, Finanzen und Gesundheit. anv

AIRBUS/MTU

Gute Geschäfte in Le Bourget

Der Aufschwung füllt die Auftragsbücher der Flugzeugbauer. So machte die indische Billigfluggesellschaft IndiGo bei Airbus den größten Auftrag der Luftfahrtgeschichte fest. Die im Januar angekündigte Bestellung von 150 Exemplaren des spritsparenden A320neo und 30 herkömmlichen A320 wurde am Mittwoch unterzeichnet, wie Airbus auf der Luftfahrtmesse in Le Bourget bei Paris mitteilte. Auch der Münchner Triebwerkshersteller MTU profitiert von den zahlreichen Bestellungen der Fluggesellschaften des A320neo in Le Bourget. Bei der Paris Air Show habe MTU bereits Aufträge von mehr als 600 Millionen Euro erhalten, sagte Firmenchef Egon Behle. dpa/rtr



ROLLS-ROYCE

Hersteller entschädigt Qantas

Sydney - Mehr als sieben Monate nach der Notlandung eines Airbus A380 in Singapur hat sich der Triebwerkhersteller Rolls-Royce zur Zahlung einer Entschädigung an die australische Fluggesellschaft Qantas bereiterklärt. Es sei eine Einigung über die Zahlung von 95 Millionen Australischen Dollar (etwa 100 Millionen US- Dollar oder 70 Millionen Euro) erreicht worden, teilte Qantas mit. Am 4. November war ein Qantas-Airbus in Singapur notgelandet, nachdem eines der Rolls-Royce- Triebwerke Feuer gefangen hatte. AFP

H&M

Textilkette mit weniger Gewinn
SIXT AG]

Die Gewinne bei der schwedischen Textilkette Hennes & Mauritz (H&M) sind im ersten Halbjahr vor allem wegen höherer Kosten geschrumpft. Der Nettoertrag sank um 23,2 Prozent auf 6,9 Milliarden Kronen (751,7 Millionen Euro), teilte H&M am Mittwoch in Stockholm mit. Im zweiten Quartal (bis Ende Mai) ging er um 18,4 Prozent auf 4,3 Milliarden Kronen zurück. Der Umsatz stieg im zweiten Quartal um zwei Prozent auf 27,6 Milliarden Kronen. 2011 will der Konzern 250 neue Filialen eröffnen. Schwerpunkte sollen China, Großbritannien und die USA sein.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben