UNTERNEHMEN : UNTERNEHMEN

BASF

Chemiekonzern investiert in Asien

Der Chemiekonzern BASF will angesichts der kräftigen Nachfrage sein Geschäft in der Wachstumsregion Südostasien ausbauen. Zusammen mit dem malaysischen Ölkonzern Petronas wolle BASF einen Petrochemiekomplex in Brunei errichten, wie die Nachrichtenagentur Malaysias berichtete. Die petrochemische Anlage in dem Sultanat solle 1,6 Milliarden Dollar kosten. „Wir unternehmen gerade zusammen eine Machbarkeitsstudie zur Erweiterung unserer Kooperation in Malaysia mit einem potenziellen gemeinsamen Investment von rund einer Milliarde Euro“, sagte ein BASF-Sprecher.Darüber hinaus gebe es keine Stellungnahme. rtr

SAP

US-Rechtsstreit steht vor Einigung

Im Streit mit Oracle um den Diebstahl von Daten hat sich der Software-Konzern SAP offensichtlich zur Zahlung von 20 Millionen Dollar bereiterklärt, um eine strafrechtliche Untersuchung zu beenden. Der Deal solle bei einer Gerichtsverhandlung am heutigen Mittwoch formalisiert werden, sagte ein Insider. SAP und Oracle wollten sich nicht äußern. Das Ministerium sieht es als erwiesen an, dass SAP illegal auf Oracle-Datenbanken zugegriffen hat. SAP bekannte sich in zwölf Fällen schuldig. Ein Geschworenengericht sprach Oracle im November 2010 Schadenersatz in Höhe 1,3 Milliarden Dollar zu. Eine Berufungsrichterin reduzierte den Betrag auf 272 Millionen Dollar. rtr

SAMSUNG

Südkoreaner wehren sich gegen Apple

Der Tablet-Streit von Apple und Samsung um Design-Anleihen beim iPad geht in Deutschland in die nächste Instanz. Die Südkoreaner legten Berufung gegen das Urteil des Düsseldorfer Landgerichts ein, dass ihnen den Vertrieb des Tablet-Computers Galaxy Tab 10.1 in Deutschland untersagt. Damit dürfte in die Auseinandersetzung zunächst eine Pause eintreten: Samsung muss die Berufung innerhalb der kommenden zwei Monate begründen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar