UNTERNEHMEN : UNTERNEHMEN

SIEMENS

Rosatom will Medizin-Kooperation Nach dem angekündigten Ausstieg von Siemens aus dem Atomgeschäft will der russische Staatskonzern Rosatom die Zusammenarbeit mit den Münchnern auf die Medizintechnik beschränken. Die beiden Unternehmen führten Gespräche über ein Joint Venture, sagte Rosatom-Sprecher Sergej Nowikow am Montag der Agentur Interfax in Moskau. So könne der Konzern etwa die Produktion von Isotopen einbringen. dpa

SMA SOLAR

Firma entlässt 1000 Zeitarbeiter

Der Solartechnikkonzern SMA Solar hat seine Jahresprognose gekippt und damit seine Aktie auf Talfahrt geschickt. Auch für 2012 bleibt der Ausblick verhalten. Wegen der für die Wintermonate erwarteten schwachen Nachfrage werde SMA Solar den Einsatz von 1000 Zeitarbeitern bis Jahresende in Stufen beenden. Anleger reagierten geschockt: Das im Tec- Dax notierte Papier des Unternehmens brach um mehr als zwölf Prozent ein. SMA Solar rechnet nun für 2011 mit einem Umsatz von 1,5 bis 1,7 Milliarden Euro statt mit 1,5 bis 1,9 Milliarden Euro. rtr

TELEKOM

AT&T wirbt für T-Mobile-Kauf

Beim Kauf der Telekom-Tochter T-Mobile USA versucht AT&T die Bedenken der US-Wettbewerbshüter zu zerstreuen. Das zuständige Justizministerium in Washington und die Generalstaatsanwälte von sieben Bundesstaaten hatten Klage gegen das 39 Milliarden Dollar schwere Geschäft eingereicht. Nach Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg will AT&T nun eigene Frequenzen und Vertragskunden an kleinere Konkurrenten wie etwa MetroPCS oder Leap Wireless abgeben. Zudem habe AT&T Kontakt zu CenturyLink, Dish und Sprint Nextel aufgenommen, um deren Interesse abzuklopfen, schrieb die Agentur. dpa

MICROSOFT

Fachkräftemangel verschärft sich

Der Softwarehersteller Microsoft sucht händeringend neue Mitarbeiter in Deutschland. In den vergangenen Monaten habe sich der Mangel an Fachkräften spürbar verschärft, sagte Microsoft-Deutschland-Chef Ralph Haupter am Montag in München. Allein seit Ende August hat Microsoft rund 100 offene Stellen auf seiner Internetseite ausgeschrieben. Microsoft beschäftigt rund 2700 Mitarbeiter in Deutschland. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar