UNTERNEHMEN : UNTERNEHMEN

DOUGLAS

Auslandsgeschäft schwächelt

Der Handelskonzern Douglas ist wegen stockender Geschäfte in einigen Auslandsmärkten im Geschäftsjahr 2010/11 knapp an seinem Umsatzziel vorbeigeschrammt. Der Konzern mit seinen Parfümerien, Juweliergeschäften, Confiserien und Buchhandlungen konnte den Nettoumsatz auf Basis vorläufiger Zahlen um 1,8 Prozent auf knapp 3,4 Milliarden Euro steigern, wie Douglas am Montag mitteilte. Das operative Ertragsziel eines Ergebnisses vor Steuern von rund 140 Millionen Euro werde Douglas nach seiner Einschätzung „knapp erreichen“, stellte Konzernchef Henning Kreke in Aussicht. rtr

MERCK FINCK

Investor aus Katar erhält Zuschlag

Die Münchner Privatbank Merck Finck soll an einen Investor aus dem Golfstaat Katar gehen. Die belgische Holding KBC hat ihre Privatbanken-Gruppe inklusive Merck Finck an eine luxemburgische Holding verkauft. Dahinter stehe ein Investor aus Katar, teilte der Finanzkonzern KBC am Montag mit. Für die Vermögensverwaltungssparte KBL European Private Bankers habe der Käufer 1,05 Milliarden Euro gezahlt. Über den Verkauf der traditionsreichen Privatbank war seit langem spekuliert worden. Der Verkauf der Sparte soll im ersten Quartal 2012 abgeschlossen werden. Die Zustimmung der Aufsichtsbehörden sei noch nötig.dpa

MERCK FINCK]

AUDI/BMW

Verkaufsrekorde erzielt

BMW und Audi haben im September erneut Verkaufsrekorde aufgestellt. Die nach wie vor große Nachfrage trieb die Absatzzahlen nach oben. Besonders stark legten die Unternehmen erneut in China zu. BMW verkaufte im vergangenen Monat weltweit 159 214 Autos der Marken BMW, Mini und Rolls-Royce, 11,4 Prozent mehr als vor einem Jahr, wie der Konzern am Montag mitteilte. In den ersten neun Monaten des Jahres wuchs der Absatz der Münchner damit auf mehr als 1,2 Millionen Autos – ein Plus von 16 Prozent und ebenfalls ein Rekordwert. Rivale Audi fuhr ebenfalls einen Absatzrekord ein. Insgesamt verkaufte die VW-Tochter im vergangenen Monat rund 120 200 Autos, 17,1 Prozent mehr als vor einem Jahr. In den ersten neun Monaten legte Audi um 17,4 Prozent auf 973 200 Autos zu. dpaDAIMLER AG]

0 Kommentare

Neuester Kommentar