UNTERNEHMEN : UNTERNEHMEN

HEIDELBERGER DRUCK

Gespräche zum Stellenabbau

Beim Druckmaschinenhersteller Heidelberger Druck beginnen an diesem Donnerstag die ersten Gespräche zwischen Geschäftsleitung und Betriebsrat zum geplanten Stellenabbau. Die Verhandlungen sollen in der kommenden Woche beginnen. Wegen der schwachen globalen Nachfrage will der Konzern weltweit bis zu 2000 Stellen streichen. In Deutschland soll es 1200 Arbeitsplätze treffen. Etwa 500 der 10 500 Beschäftigten in Deutschland sind bereits in Kurzarbeit. dpa

SAP

Softwarefirma macht Rekordgewinn

Europas größter Softwarehersteller SAP hat im vergangenen Jahr so viel Geld verdient wie nie zuvor und seinen Gewinn auf 3,44 Milliarden Euro gegenüber 2010 verdoppelt, das gab das Unternehmen am Mittwoch bekannt. Der Gesamtumsatz stieg im vergangenen Jahr um 14 Prozent auf 14,2 Milliarden Euro. SAP sei auf dem besten Weg, das Umsatzziel von 20 Milliarden Euro bis 2015 zu übertreffen. dpa

AIRBUS

Produktionsproblem entdeckt

Die jüngsten Probleme des europäischen Flugzeugbauers Airbus mit seinem doppelstöckigen Riesenflieger A380 liegen nach Angaben des Unternehmens am Fertigungsprozess. Airbus muss auf Anweisung der europäischen Flugsicherheitsbehörde EASA fast ein Drittel der weltweit 67 Jets auf Risse an den Tragflächen untersuchen lassen. Airbus-Programmchef Tom Williams erklärte am Mittwoch es handele sich nicht um Ermüdungserscheinungen, die zugesicherte Lebenszeit der Flieger bleibe gewährleistet. dpa

BOEING

Flugzeugbauer profitiert vom Boom

Die starke Nachfrage nach modernen Jets beflügelt Boeing. Für das vergangene Jahr verkündete der Airbus-Rivale einen Rekordumsatz von 68,7 Milliarden Dollar, ein Plus von sieben Prozent. Wegen voller Auftragsbücher strebt strebt Konzernchef Jim McNerney für dieses Jahr einen Umsatzsprung auf bis zu 80 Milliarden Dollar an. „Wir gehen mit Schwung ins Jahr 2012“, erklärte er am Mittwoch. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar