UNTERNEHMEN : UNTERNEHMEN

AXEL SPRINGER

Verlag gibt sich neue Rechtsform

SE statt AG: Deutschlands größtes Zeitungshaus Axel Springer („Bild“-Zeitung, „Die Welt“) will seine Rechtsform ändern. Die Axel Springer AG soll noch vor Jahresende zu einer Europäischen Aktiengesellschaft (Societas Europaea/SE) werden. Das habe der Vorstand beschlossen, teilte eine Verlagssprecherin am Dienstag mit. Die Absicht dahinter sei, „die europäische und internationale Marktausrichtung des Unternehmens zu unterstreichen und zu erleichtern“. Es solle aber unverändert ein dualistisches System „bestehend aus Vorstand und Aufsichtsrat“ geben. „Die Rechte der Aktionäre und der Mitarbeiter werden durch die Umwandlung nicht berührt. Firmensitz bleibt Berlin“, hieß es. dpa

VODAFONE

Verizon will Partner freikaufen

Es wäre einer der größten Unternehmens-Deals aller Zeiten: Der US-Telefonriese Verizon Communications liebäugelt damit, Partner Vodafone beim US-Mobilfunk-Primus Verizon Wireless herauszukaufen. „Ich denke, das wäre machbar“, sagte Vorstandschef Lowell McAdam dem „Wall Street Journal“. Sein Unternehmen könnte den 45-prozentigen Anteil von Vodafone direkt kaufen, habe aber darüber hinaus noch viele andere Optionen. Die Amerikaner betreiben das Joint-Venture mit den Briten seit 2000. Mit knapp 96 Millionen Handy-Kunden und einem Jahresumsatz von 70 Milliarden Dollar ist Verizon Wireless der größte Mobilfunk-Anbieter in den Vereinigten Staaten. Analysten taxieren das Vodafone-Paket mit 121 Milliarden Dollar. rtr

EPIGENOMICS

Kapitalerhöhung beschlossen

Berlin - Der Vorstand des Berliner Biotechnologie-Unternehmens Epigenomics hat am Dienstag mit Zustimmung des Aufsichtsrates eine Kapitalerhöhung beschlossen. Das Grundkapital der Gesellschaft soll von 8,82 Millionen Euro auf bis zu 11,97 Millionen aufstockt werden. Ausgegeben werden sollen bis zu 3 149 430 neue Inhaberstammaktien ohne Nennwert. Die neuen Aktien werden den Aktionären der Gesellschaft im Verhältnis von 14 (Altaktien) zu 5 (neue Aktien) zu einem Bezugspreis von 1,58 Euro je neue Aktie angeboten. Der Erlös soll für die Finanzierung des laufenden Geschäftsbetriebes verwendet werden. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben