UNTERNEHMEN : UNTERNEHMEN

SIEMENS

Norwegen rehabilitiert Konzern

Die norwegische Regierung nimmt Siemens von ihrer schwarzen Liste. Der 700 Milliarden Dollar schwere Staatsfonds dürfe künftig wieder in Siemens-Papiere investieren, teilten die Skandinavier am Freitag mit. Der Konzern habe seine Schmiergeldaffäre aufgearbeitet und vertrete nun eine harte Linie gegen Korruption, hieß es. Norwegen hatte seinem aus den Ölerlösen gespeisten Staatsfonds nach Ausbruch des Bestechungsskandals der Münchner verboten, Geld in Siemens-Titel anzulegen. rtr

AIRBUS

Singapore besiegelt Großaufträge

Die Fluggesellschaft Singapore Airlines hat ihren angekündigten Großauftrag für 25 Airbus-Langstreckenjets besiegelt. Das Unternehmen ordert auf einen Schlag fünf Exemplare des weltgrößten Passagierflugzeugs A380 und 20 neue A350-Großraumjets, wie die EADS-Tochter Airbus am Freitag mitteilte. Den Auftrag hatten beide Seiten bereits im vergangenen Oktober angekündigt. Laut Preisliste hat die Bestellung einen Gesamtwert von 7,5 Milliarden US-Dollar. Allerdings sind bei Flugzeugkäufen Rabatte im zweistelligen Prozentbereich üblich. dpa

BOEING

US-Luftfahrtbehörde prüft Dreamliner

Die Pannenserie bei Boeings Langstreckenflieger 787 „Dreamliner“ hat die US-Luftfahrtbehörde auf den Plan gerufen. Die FAA kündigte am Freitag an, die kritischen Systeme des Modells zu überprüfen. Sie wird sich dabei sowohl die grundlegende Konstruktion als auch die Produktion anschauen. Der „Dreamliner“ hatte im August 2011 die Fertigungszulassung der FAA erhalten und war kurz danach in den Liniendienst gegangen. Seitdem gab es immer wieder Pannen. Am Freitag trat bei einer Maschine der japanischen Fluggesellschaft All Nippon Airways während eines Fluges im Cockpitfenster ein Riss auf. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar