UNTERNEHMEN : UNTERNEHMEN

BURDA

Umsatz steigt um 13 Prozent

Der Medienkonzern Burda hat seinen Umsatz im Jahr 2012 um knapp 13 Prozent auf 2,46 Milliarden Euro gesteigert. Wie das Unternehmen am Freitag in München mitteilte, lag der Umsatz auch im ersten Quartal 2013 um zwölf Prozent über dem Vorjahresquartal. Detaillierte Gewinnzahlen nennt Burda traditionell nicht. Die stärksten Steigerungen erzielte das Unternehmen nach eigenen Angaben im Bereich Digital: Der Umsatz stieg hier um 23,7 Prozent auf 1,16 Milliarden Euro. Das Medienunternehmen teilte mit, es habe die Einnahmen durch Anzeigen in Deutschland um 16,7 Prozent auf 454 Millionen Euro gesteigert. Im Inland setzte der Verlag mit Zeitschriften im vergangenen Jahr 645,5 Millionen Euro um, das waren 1,8 Prozent weniger als im Vorjahr. Burda beschäftigte im vergangenen Jahr insgesamt 9214 Mitarbeiter, das waren zwölf Prozent mehr als im Vorjahr. epd

OPEL

Astra wird ab 2015 in Polen gebaut

Bei Opel nimmt die Neuverteilung der Autoproduktion zwischen den Werken für die Zeit nach dem Aus am Standort Bochum offenbar konkrete Formen an: Bereits Anfang 2015 werde die Produktion des Kompaktwagens Astra komplett aus Deutschland abgezogen, berichtete das „Handelsblatt“ unter Berufung auf Konzernkreise. Die deutsche Astra-Fertigung soll demnach in das Werk im polnischen Gliwice (Gleiwitz) verlagert werden. Ein Opel-Sprecher wollte die Informationen dem Bericht zufolge nicht bestätigen. Bisher baut Opel den Astra in Deutschland am Stammsitz im hessischen Rüsselsheim. Mitte Mai hatte Opel angekündigt, das Werk in Rüsselsheim erhalte nach dem voraussichtlichen Aus der Produktion im Werk Bochum Ende 2014 die dortige Autofertigung. An dem Standort im Ruhrgebiet wird bisher der Familienwagen Zafira gebaut. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben