UNTERNEHMEN : UNTERNEHMEN

Posco baut Stahlwerk in Indien



Neu Delhi - Der südkoreanische Stahlhersteller Posco hat die Genehmigung für ein zwölf Milliarden Dollar (8,8 Milliarden Euro) teures Stahlwerk im indischen Odisha erhalten. Fünf Prozent der Projektkosten müssten aber für Sozialleistungen ausgegeben werden, heißt es in einem am Freitag verschickten Dokument des Umweltministeriums. Laut der Nachrichtenagentur IANS handelt es sich um die größte Direktinvestition, die jemals in Indien getätigt wurde. dpa

POSCO INDIA]Arvato kauft Online-Dienstleister

Gütersloh/Hannover - Die Bertelsmann-Tochter Arvato übernimmt den Spezialisten für Online-Modeshops Netrada. Das Unternehmen aus Garbsen bei Hannover mit mehr als 2000 Mitarbeitern war durch eine Großinvestition in Schieflage geraten und hatte Insolvenz beantragt. Die Übernahme passe perfekt in die Wachstumsstrategie, sagte Arvato- Vorstandschef Achim Berg. Über den Kaufpreis wurde nichts bekannt. Arvato ist ein Dienstleistungsunternehmen mit weltweit 64 000 Mitarbeitern. dpa

ARVATO AG]Neuer Name für Fiat-Chrysler

Rom - Nach der Fusion von Fiat und Chrysler wird der neue globale Konzern einen neuen Namen bekommen. Das kündigte Unternehmenschef Sergio Marchionne in einem Interview mit der italienischen Zeitung „La Repubblica“ an. Für den Neustart brauche der neue Konzern Geld, das er an den Börsenplätzen New York oder Hongkong einsammeln wolle. Fiat hatte die vollständige Übernahme von Chrysler am 1. Januar angekündigt, bis 20. Januar soll die Fusion abgeschlossen sein. AFP

Für Bosch-Solartochter wird es eng

Düsseldorf - Die Bosch-Solartochter Aleo hat erneut tiefrote Zahlen geschrieben. ARVATO AG]Wie Aleo mitteilte, fiel 2013 nach ersten Berechnungen operativ ein Minus von knapp 70 Millionen Euro an, nach 77 Millionen im Vorjahr. /ARVATO AG]Bosch hat seiner defizitären Tochter nur bis März finanzielle Rückendeckung zugesichert. Die schwindende Nachfrage nach Solaranlagen sorgte für einen Umsatzeinbruch um rund 55 Prozent auf 124,5 Millionen Euro. rtr

HOCHTIEF AG]Swatch strebt Umsatzrekord an

Zürich - Der Schweizer Uhrenkonzern Swatch peilt dieses Jahr einen Umsatzrekord mit mehr als zehn Prozent Wachstum an. „Eine zweistellige Umsatzsteigerung ist vollkommen realistisch“, sagte Konzernchef Nick Hayek. 2013 steigerte der weltgrößte Uhrenhersteller, dessen Sortiment von teuren Omega-Zeitmessern bis zu günstigen Swatch-Uhren reicht, die Erlöse auf 8,82 Milliarden Franken (7,13 Milliarden Euro). Auch teure Luxusuhren liefen gut. rtr

Meyer Werft baut sechs Luxusliner Papenburg - Bei der Meyer Werft stehen nach der Ablieferung ihres Kreuzfahrtschiffes „Norwegian Getaway“ bis 2017 noch sechs große Luxusliner im Auftragsbuch, teilte das Unternehmen mit. Im Herbst soll als nächster Luxusliner die „Quantum of the Seas“ für die Reederei Royal Caribbean International über die Ems überführt werden. Das Schwesterschiff „Anthem of the Seas“ wird im Frühjahr 2015 ausgeliefert. dpa

MEYER WERFT]

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben