Unternehmen : Zwei Drittel aller Arbeitnehmer erhalten Weihnachtsgeld

Fast 70 Prozent aller deutschen Arbeitnehmer können sich in diesem Jahr über ein Weihnachtsgeld oder eine andere Jahressonderzahlung freuen. Zwischen Ost und West gibt es deutliche Unterschiede in der Höhe der Zuwendung.

DüsseldorfIn diesem Jahr bekommt mehr als die Hälfte der deutschen Arbeitnehmer Weihnachtsgeld. Es sei mit 57 Prozent die am weitesten verbreitete Form der Sonderzahlung zum Jahresende, wie das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut in der Hans-Böckler-Stiftung (WSI) mitteilte. 13 Prozent der Beschäftigten erhalten demnach eine Gewinnbeteiligung und 16 Prozent eine andere Form der Sonderzahlung. Insgesamt profitierten 69 Prozent von mehr Geld zum Jahresende, da einige mehrere dieser Prämien erhielten.

Im Schnitt erhalten die Deutschen der Studie zufolge gut 1600 Euro Weihnachtsgeld. Besonders deutlich machen sich die Zahlungen im Geldbeutel der Westdeutschen bemerkbar: Sie erhalten den Angaben zufolge im Schnitt gut 1670 Euro, im Osten sind es nur rund 1070 Euro.

Außerdem zahlt sich für die Beschäftigen die Arbeit in einem Betrieb mit Tarifbindung aus: Sie erhalten durchschnittlich gut 1890 Euro, diejenigen ohne Tarifbindung nur gut 1.420 Euro. Besonders hoch fallen die Sonderzahlungen bei Banken, in der Süßwarenindustrie und bei westdeutschen Chemieunternehmen aus. Weniger Geld bekommen in diesem Jahr die Arbeitnehmer bei Versicherungen, im Einzelhandel und in der Metallbranche im Westen. (mit AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben