Wirtschaft :   UNTERNEHMEN  

VATTENFALL

Weitere Übernahmen möglich

Der schwedische Energiekonzern Vattenfall ist offen für weitere Übernahmen in Deutschland. „Wir können uns durchaus vorstellen, Anbieter zu übernehmen“, sagte der Vorstandsvorsitzende Lars Josefsson dem Wirtschaftsmagazin „Capital“. Der Markt komme in Bewegung, und in den nächsten Jahren werde noch viel passieren. Es könne jedenfalls kein Dauerzustand sein, dass sich in Deutschland rund tausend Versorger tummelten. Den Marktanteil von derzeit 15 Prozent wolle man noch beachtlich steigern, kündigte Josefsson an. ddp

RWE

Konzern plant Milliardeninvestitionen

Der Energiekonzern RWE will in den kommenden Jahren mit zweistelligen Milliardeninvestitionen sein Geschäft in Europa ausbauen. „Wir sind wild entschlossen, die momentane Krise als Chance zu nutzen“, sagte der neue Strategievorstand Leonhard Birnbaum. Der Konzern wolle in den kommenden zehn Jahren 70 bis 80 Milliarden Euro investieren. RWE werde vor allem sein Geschäft mit erneuerbarer Energie und Gas ausbauen. Neben dem organischen Wachstum seien auch Zukäufe möglich. rtr

AAP IMPLANTATE

Medizintechnikfirma senkt Prognose

Die Berliner Medizintechnikfirma aap Implantate hat ihre Wachstumserwartungen für 2008 gesenkt. Die geplante Steigerung des Umsatzes im laufenden Geschäftsjahr in Höhe von 20 Prozent werde nicht mehr erreicht werden können, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Das nun erwartete Ergebnis werde unter dem Vorjahreswert vor Ertragssteuern von 2,4 Millionen Euro liegen. Wesentliche Ursache sei, dass die Kunden weniger bestellten. Die Aktie fiel um fast acht Prozent auf 1,19 Euro. ysh

DEUTSCHE POST

Schimmelmann neuer Chefaufseher

Der Ex-Chef der Postbank, Wulf von Schimmelmann, ist zum Vorsitzenden des Deutsche-Post-Aufsichtsrats gewählt worden. Der bisherige Chef des Kontrollgremiums Jürgen Weber lege sein Amt zum Jahreswechsel nieder, teilte die Post mit. „Nachdem die notwendigen Veränderungen im Vorstand erfolgreich auf den Weg gebracht wurden und die Themen Postbank und DHL USA entschieden sind, sehe ich (..) den richtigen Zeitpunkt für den Wechsel des Aufsichtsratsvorsitzenden gekommen“, erklärte Weber. rtr

BOMBARDIER/ALSTOM

Großauftrag der belgischen Bahn

Ein Konsortium aus den Bahnbau-Unternehmen Bombardier und Alstom hat einen Auftrag zum Bau von 72 Doppelstockwagen von der belgischen Eisenbahngesellschaft SNCB bekommen. Das Volumen beläuft sich auf 128 Millionen Euro, teilte Bombardier mit. Die Geschäftspartner sind jeweils zur Hälfte beteiligt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar