Wirtschaft :   UNTERNEHMEN  

DAIMLER

Autobauer will Pkw-Preise erhöhen Daimler erhöht trotz der Absatzkrise auf den Automärkten von Januar an die Preise für seine Pkw. Wagen der Kernmarke Mercedes-Benz sollen dann 1,9 Prozent mehr kosten, sagte ein Daimler-Sprecher am Montag. Die Preise für den Kleinwagen Smart sollen um 2,17 Prozent steigen. Grund für die Erhöhungen seien „inflatorische Anpassungen“, hieß es. dpa

MÜNCHENER RÜCK

Konzern kauft US-Spezialversicherer

Die Münchener Rück nutzt die Schieflage des US-Versicherungskonzerns AIG und übernimmt aus seinem Portfolio den führenden US-Maschinen-Versicherer HSB. Der Münchner Konzern soll dafür 742 Millionen Dollar (531 Millionen Euro) zahlen. Münchner-Rück-Finanzchef Jörg Schneider sprach von einem Kauf „zu Konditionen, die wir uns vor kurzem nicht hätten träumen lassen“. AP

LUFTHANSA CARGO

Frachtkapazität wird stark reduziert Die Lufthansa-Tochter Cargo streicht wegen der gesunkenen Nachfrage ihr Transportangebot zusammen. Die Frachterkapazität werde ab Januar um zehn Prozent reduziert. Zugleich setzt der Konzern die Zusammenarbeit mit der Linie World Airways aus und lässt die betroffenen Strecken von ihrer deutsch-chinesischen Beteiligung Jade Cargo fliegen. dpa

ENBW

Kartellamt blockiert Einstieg bei EWE

Das Bundeskartellamt hat den geplanten Einstieg des baden-württembergischen Versorgers EnBW beim Oldenburger Konkurrenten EWE zunächst nicht genehmigt. Die Behörde sieht wettbewerbsrechtliche Bedenken gegen das Vorhaben. Die Pläne seien abgemahnt worden, teilte das Kartellamt mit. Die Behörde werde ihre bereits einmal verlängerte Prüfung nun bis zum 9. März fortsetzen. rtr

SENATOR ENTERTAINMENT

Filmproduktion baut Schulden ab

Die Berliner Filmproduktionsfirma Senator Entertainment sieht sich nach einem deutlichen Abbau ihrer Schulden stabilisiert. Der operative Fortbestand der Gruppe sei wieder gesichert, teilte das Unternehmen mit. Mit mehreren Banken seien Vereinbarungen geschlossen worden, wodurch die Verbindlichkeiten um 17,6 Millionen Euro verringert und bis Ende des Jahres unter sieben Millionen Euro gedrückt würden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben