Wirtschaft : UNTERNEHMEN

BOEING

Verlust im vierten Quartal

Der knapp zweimonatige Streik der Mechaniker und Rückschläge bei der Entwicklung neuer Modelle haben den US-Flugzeugbauer Boeing im vierten Quartal überraschend in die roten Zahlen getrieben. Wegen des Tarifstreits lieferte der Airbus-Konkurrent zwischen Oktober und Dezember etwa 70 Flugzeuge weniger aus als geplant und nahm daher auch deutlich weniger ein. Der Umsatz sank um 27 Prozent auf 12,7 Milliarden Dollar. In diesem Jahr sollen wieder deutlich mehr Maschinen die Montagehallen verlassen und der Gewinn entsprechend anziehen. Im vierten Quartal belief sich der Nettoverlust auf 56 Millionen Dollar nach einem Gewinn von gut einer Milliarde Dollar im Vorjahr. rtr

WACKER

Kurzarbeit beim Chemiekonzern

Der bayerische Spezialchemiekonzern Wacker stellt sich nach einem Gewinneinbruch zum Jahresende auf anhaltend schwierige Zeiten ein. Der Abschwung der Weltwirtschaft schlage seit dem vierten Quartal auf das eigene Geschäft durch, warnte der Konzern am Mittwoch. Vor allem die Nachfrage nach Spezialchemieprodukten für die Bauwirtschaft und die Automobilindustrie gehe seither zurück. Um die Kosten zu senken, wird in den kommenden Monaten Kurzarbeit gefahren. Eine Prognose für 2009 wagte Wacker nicht. rtr

BHW

Bausparkasse steigert Neugeschäft

Die Bausparkasse BHW hat von der zunehmenden Verunsicherung von Sparern in der Finanzkrise profitiert. Das Volumen der abgeschlossenen Bausparverträge stieg im vergangenen Jahr um mehr als zehn Prozent auf 12,4 Milliarden Euro, wie die Postbank-Tochter am Mittwoch mitteilte. „In der Finanzkrise haben viele Kunden das Bausparen wieder entdeckt und setzen auf sichere Anlageformen“, erklärte BHW-Chef Hans-Joachim Gasda. Auch Marktführer Schwäbisch Hall und der Finanzkonzern Wüstenrot & Württembergische (W&W) haben für 2008 Rekordzahlen im Bauspargeschäft gemeldet. rtr

NOVARTIS

Pharmakonzern mit Milliardengewinn Der Schweizer Pharmakonzern hat im vergangenen Jahr ein Rekordergebnis verbucht und stellt auch für 2009 Spitzenwerte in Aussicht. Der Reingewinn stieg im vergangenen Jahr um 25 Prozent auf 8,2 Milliarden US-Dollar (rund 6,2 Milliarden Euro), wie das Unternehmen am Mittwoch in Basel mitteilte. Der Umsatz wuchs um neun Prozent auf 41,5 Milliarden Dollar. Konzernchef Daniel Vasella sprach von einer „starken Performance“. Für das laufende Jahr hält er erneut „Rekordergebnisse“ für möglich. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben