Wirtschaft : UNTERNEHMEN

BOSCH

Mehr Kurzarbeit geplant

Der Elektrokonzern Bosch will die Kurzarbeit ausweiten. Derzeit werde für die Sparte Elektrowerkzeuge verhandelt, sagte Bernhard van Dyken, Geschäftsführer des Gesamt- und Konzernbetriebsrats, der Wirtschaftszeitung „Euro am Sonntag“. Bis April sollen entsprechende Vereinbarungen für die 2500 Beschäftigten an den deutschen Standorten in Leinfelden, Sebnitz und Murrhardt in Kraft treten. Die Kurzarbeit solle zunächst für sechs Monate gelten. Insgesamt würden in Deutschland rund 17 000 der 114 000 Mitarbeiter kürzer arbeiten, sagte ein Konzernsprecher. dpa

DEKABANK

Händler unter Verdacht

Im Wertpapierhandel der Dekabank ist es möglicherweise zu gravierenden Pflichtverletzungen von Händlern gekommen. Dabei habe man Anweisungen des Vorstands offenbar nicht umgesetzt, erfuhr das „Handelsblatt“ aus Bankkreisen. Ein Dekabank-Sprecher wollte dazu keine Stellungnahme abgeben. Er bestätigte aber, dass es eine Prüfung durch die Bundesbank gegeben habe und der Deka-Vorstand jetzt eine interne Untersuchung eingeleitet habe. Der zentrale Vermögensverwalter der Sparkassen und Landesbanken hatte am späten Freitagnachmittag überraschend das vorläufige Ergebnis für das Geschäftsjahr 2008 um fast 100 Millionen Euro nach unten korrigiert. Der Verwaltungsrat wurde über die Vorgänge informiert. HB

BLM PARTNERS

Middelhoff gründet neue Firma

Der ehemalige Arcandor-Vorstandschef Thomas Middelhoff hat zusammen mit namhaften Partnern die Investmentfirma Berger Lahnstein Middelhoff & Partners gegründet. Sitz von BLM Partners ist London, wie das Unternehmen am Sonntag mitteilte. Der ehemalige Bertelsmann-Chef Middelhoff war im Mai 2005 Vorstandsvorsitzender bei KarstadtQuelle geworden. Das Unternehmen heißt heute Arcandor. Ende Februar schied Middelhoff aus dem Amt. Seine Partner sind Roland Berger, Gründer der gleichnamigen weltweit agierenden Unternehmensberatung, sowie der Investmentbanker Florian Lahnstein. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben