Wirtschaft :   UNTERNEHMEN  

AIR BERLIN

Kooperation mit Türken

Die Fluggesellschaft Air Berlin kooperiert mit dem neuen türkischen Großaktionär ESAS auch im operativen Geschäft. Air Berlin bietet nun Flüge der türkischen Fluggesellschaft Pegasus an und umgekehrt. Pegasus gehört zur ESAS- Holding der Unternehmerfamilie Sabanci. Sie ist seit April mit rund 18 Prozent der größte Einzelaktionär von Air Berlin. rtr

BOMBARDIER

Schnelle Züge für China

Der weltgrößte Bahntechnikhersteller Bombardier Transportation hat aus China einen Milliardenauftrag für den Bau von 80 Hochgeschwindigkeitszügen bekommen. Die Bestellung des chinesischen Bahnministeriums beim dortigen Bombardier-Gemeinschaftsunternehmen hat ein Volumen von 2,7 Milliarden Euro. Der Bombardier-Anteil liegt demnach bei 1,3 Milliarden Euro. dpa

MTS BERLIN

Protest gegen Kündigungen

Die IG Metall und Beschäftigte von MTS Berlin wollen an diesem Dienstag vor dem Firmensitz in Zehlendorf demonstrieren. Das US-Unternehmen ist weltweit mit mehr als 1600 Beschäftigten in der Prüf- und Sicherungstechnik für die Auto- und Luftfahrtbranche tätig. Die Mitarbeiter protestieren dagegen, dass 25 der knapp 100 Berliner Stellen gestrichen werden sollen. Der Konzern plane 14 Beschäftigten betriebsbedingt zu kündigen und zusätzlich elf Stellen durch Altersteilzeit abzubauen. hah

XEROX

Software für 6,4 Milliarden Dollar

Der US-Drucker- und Kopiererkonzern Xerox will sein Servicegeschäft mit einer milliardenschweren Übernahme ausbauen. Xerox kauft für 6,4 Milliarden Dollar die Software-Firma Affiliated Computer Services. Mit der Übernahme, die laut Xerox bereits im ersten Geschäftsjahr einen positiven Ergebnisbeitrag liefern soll, werde sich der Umsatz der Xerox-Servicesparte auf rund zehn Milliarden Dollar verdreifachen. dpa

GASPROM

Strafen für Deutschland

Deutschen und anderen europäischen Großkunden des russischen Energiekonzerns Gasprom drohen Strafzahlungen. Sie könnten fällig werden, weil diese Kunden vertraglich vereinbarte Mindestabnahmemengen für Gas unterschritten hätten, schrieb die russische Tageszeitung „Kommersant“ unter Berufung auf Verwaltungsratskreise. In den ersten drei Monaten hätten diese Kunden ihre Abnahmemenge um 29 Prozent auf 46 Milliarden Kubikmeter gemindert. AFP

DEUTSCHE BANK

Tempo bei Sal. Oppenheim

Die Deutsche Bank drückt Finanzkreisen zufolge beim Kauf der Privatbank Sal. Oppenheim aufs Tempo. Mittlerweile sei auch die Übernahme einer Kontrollmehrheit gleich im ersten Schritt im Gespräch. Bislang hatte es geheißen, das größte deutsche Geldhaus steige zunächst mit weniger als 50 Prozent ein, bevor es später die Kontrolle anstrebe. rtr

BNP PARIBAS

Keine Filialen in Steuerparadiesen

Die französische Großbank BNP Paribas schließt ihre Filialen in Steuerparadiesen. Das Institut wird bis 2010 Niederlassungen in Ländern dichtmachen, die auf der „grauen Liste“ der Steueroasen der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) stehen. Betroffen sind ein halbes Dutzend Gesellschaften in Panama und auf den Bahamas. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar