Wirtschaft : UNTERNEHMEN

SIEMENS

Windräder für 600 Millionen Euro

Siemens hat Aufträge im Wert von über 600 Millionen Euro für Windparks in Kanada und den USA erhalten. Der Konzern werde mehr als 60 Windenergieanlagen in die kanadische Provinz Ontario liefern und rund weitere 200 Anlagen in die US-Staaten Kalifornien, Oklahoma, Washington und Wyoming, teilte Siemens am Dienstag in München mit. Demnach sollen insgesamt sechs Windparks mit einer Gesamtleistung von 565 Megawatt entstehen. Damit könnten rund 170 000 Haushalte in Nordamerika mit Strom versorgt werden. AP

PRIMONDO/QUELLE

Weiterer Stellenabbau möglich

Beim insolventen Versandunternehmen Primondo/Quelle könnte es zu einem weiteren Stellenabbau kommen. Bisher sollten bei Quelle rund 3700 der bundesweit 10 500 Stellen gestrichen werden. „Ich kann nicht ausschließen, dass die Zahl noch ein Stück nach oben geht“, sagte der Sprecher von Primondo-Insolvenzverwalter Jörg Nerlich, Thomas Schulz, am Dienstag. Medien hatten berichtet, dass bis zu 800 weitere Stellen betroffen sein könnten. Von einer solchen Zahl könne allerdings nicht die Rede sein, sagte Schulz. dpa

FRAPORT

Flughafen auf Erholungskurs

Der Frankfurter Flughafen ist nach dem massiven Passagiereinbruch zum Jahresauftakt weiter auf Erholungskurs. Im September zählte Fraport 4,6 Millionen Passagiere, das waren zwar 4,7 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Fraport-Chef Stefan Schulte wertete die Entwicklung nach einem Minus von über 13 Prozent am Jahresanfang aber als positiv. Die Jahresprognose (minus fünf bis sechs Prozent) wurde bestätigt. dpa

DEUTSCHE TELEKOM

Bericht über neue Datenpanne

Die Deutsche Telekom kämpft einem Medienbericht zufolge erneut mit einem schweren Datenproblem. Die Datensätze von hunderttausenden Kunden seien über dubiose Kanäle ins Ausland gelangt, berichtete „Spiegel Online“ am Dienstagabend. Besonders oft seien die Daten in die Türkei gegangen. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben