Wirtschaft :   UNTERNEHMEN  

SIEMENS

Medizintechnik-Anteil verkauft

Siemens trennt sich im Zuge des Konzernumbaus von seinen Anteilen an dem Medizintechnik-Unternehmen Dräger Medical. Der Konzern werde seinen Anteil von 25 Prozent für „mindestens rund 250 Millionen Euro“ an den Mehrheitseigner Dräger verkaufen, teilte Siemens mit. Der Konzern informierte ferner am Mittwoch über die Lieferung von 54 Elektrozügen für die olympischen Winterspiele 2014 nach Russland. Den Angaben zufolge liegt der Kaufpreis bei 580 Millionen Euro. AFP/dpa

AUDI

Große Ziele für 2010

Audi will nach dem Krisenjahr 2009 im kommenden Jahr wieder mehr Autos verkaufen. „Obwohl die Auswirkungen der globalen Wirtschaftskrise im nächsten Jahr noch spürbar sein werden, wollen wir 2010 wieder wachsen“, erklärte Audi-Chef Rupert Stadler. Für 2009 hatte Audi sein Absatzziel im November auf 925 000 Fahrzeuge angehoben. „Das ist erreicht worden, wegen der Dynamik auf dem chinesischen Markt müssen wir aber noch abwarten, ob es übertroffen worden ist“, sagte ein Sprecher. dpa

AUDI AG]GM/SAAB

Frist für Verkauf verlängert

General Motors nimmt sich mehr Zeit für die Entscheidung über einen Verkauf der schwedischen Tochter Saab. Der Mutterkonzern von Opel und Saab habe die Frist zur Prüfung möglicher Käufer zum Jahresende gekippt, sagte ein Saab-Sprecher. Interesse an der Traditionsmarke hat der niederländische Sportwagenhersteller Spyker. Nach dem Rückzug der schwedischen Luxuswagenfirma KoenigseggAUDI AG] Mitte Dezember/AUDI AG] hatte GM angekündigt, Saab abzuwickeln, wenn sich bis Jahresende kein Käufer finde. rtr

GMAC

Noch mehr Milliarden vom Staat

Der amerikanische Autofinanzierer GMAC soll eine weitere Milliarden-Spritze der US-Regierung bekommen. Die 3,5 Milliarden Dollar seien dazu gedacht, Verluste im Immobiliengeschäft auszugleichen, schrieb das „Wall Street Journal“ am Mittwoch. GMAC, einst die Finanzierungssparte von General Motors, hat seit Dezember 2008 staatliche Hilfen von 12,5 Milliarden Dollar zugesagt bekommen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar