Wirtschaft :   UNTERNEHMEN  

WESTFALIA

Wohnmobilhersteller ist pleite

Der Wohnmobilhersteller Westfalia hat am Mittwoch einen Insolvenzantrag gestellt. Grund sei die 2009 dramatisch verschlechterte Marktentwicklung, teilte die Westfalia Van Conversion am Mittwoch im ostwestfälischen Rheda-Wiedenbrück mit. Im vergangenen Jahr war der Umsatz bei den Reisemobilen um 40 Prozent eingebrochen. Angestrebt werde ein Neuanfang. Das Unternehmen hat rund 170 Mitarbeiter und gehört zur Münchner Industrieholding Aurelius AG. dpa

LG ELECTRONICS

Gewinne mit Flachbild-Fernsehern

Der südkoreanische Elektronikhersteller LG Electronics hat seinen Gewinn 2009 vervierfacht. Gute Geschäfte machte der Konzern vor allem mit Flachbild-Fernsehern. Auch günstige Währungskurse trugen zu dem Ergebnis bei. Der Überschuss stieg auf 2,05 Billionen Won (etwa 1,25 Milliarden Euro), teilte der Konzern am Mittwoch mit. LG Electronics ist der weltweit zweitgrößte TV-Hersteller. dpa

YAHOO

Werbegeschäft läuft erstaunlich gut

Das Geschäft mit Online-Werbung hat dem Internetkonzern Yahoo überraschend gute Zahlen beschert. „2010 bedeutet für uns Übernahmen und Wachstum“, sagte Konzernchefin Carol Bartz am Dienstag im kalifornischen Sunnyvale. Von Oktober bis Dezember verdiente Yahoo unter dem Strich 153 Millionen Dollar. Ein Jahr zuvor musste der Konzern noch ein Minus von 303 Millionen Dollar melden. In der Wirtschaftskrise hatte Yahoo rund 2000 Stellen gestrichen. dpa

WACKER CHEMIE

Rote Zahlen nach Konzernumbau

Die Kosten für den Konzernumbau haben dem bayerischen Spezialchemiehersteller Wacker im vergangenen Jahr einen herben Verlust eingebrockt. Der Fehlbetrag habe sich nach vorläufigen Zahlen auf rund 80 Millionen Euro belaufen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Im Jahr zuvor hatte Wacker noch 438 Millionen Euro verdient. Der Umsatz sei um 14 Prozent auf 3,7 Milliarden Euro gesunken. Grund sei die schwache Nachfrage nach Silizium. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar