Wirtschaft :   UNTERNEHMEN  

SAMSUNG

Gewinnzone wieder erreicht

Der südkoreanische Elektronikhersteller Samsung Electronics ist nach starken Ergebniszahlen zum Jahresende 2009 für die Geschäftsentwicklung in diesem Jahr zuversichtlich. Das Unternehmen erwarte für 2010 „positives Wachstum bei all seinen Aktivitäten“, teilte der weltweit größte Produzent von Speicherchips, Flachbildfernsehern und Handys am Freitag mit. Samsung erreichte im letzten Quartal 2009 nach einem Verlust im Vorjahr wieder die Gewinnzone. Nach eigenen Angaben belief sich der Überschuss des Konzerns auf 3,05 Billionen Won (etwa 1,9 Milliarden Euro). Im Schlussvierteljahr 2008 hatte Samsung erstmals in der Firmengeschichte einen Quartalsverlust verbucht. dpa

GAZPROM

Energiekonzern erhöht VNG-Anteile

Der russische Energiekonzern Gazprom stockt seine Anteile am drittgrößten deutschen Gasimporteur VNG in Leipzig auf. Gazprom übernimmt über seine deutsche Tochter die Anteile von EEG Erdgas Transport und verfügt damit über 10,52 Prozent. EEG ist eine Tochter des französischen Konzerns GDF Suez. Die Aktionäre stimmten dem Geschäft am Freitag bei einer außerordentlichen Hauptversammlung mehrheitlich zu, teilte VNG mit. Das Bundeskartellamt muss noch zustimmen. Gazprom ist Hauptlieferant von Erdgas an die VNG. dpa

MATELL

Barbie rettet Weihnachtsgeschäft

Dank einer wachsenden Nachfrage nach „Barbies“ in Indien und China hat der weltgrößte Spielzeughersteller Mattel wieder besser verdient. Zudem erntet der Konzern die Früchte seines Sparkurses. Der Gewinn sei im vierten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 86 Prozent auf 328,4 Millionen Dollar gestiegen, teilte der Spielzeughersteller am Freitag mit. rtr

KSL

Kupferschiefer in der Lausitz

Bei einer Erkundungsbohrung im südbrandenburgischen Spremberg ist die KSL Kupferschiefer Lausitz GmbH auf Kupferschiefer gestoßen. Die 53 Zentimeter dicke Schicht liegt 1052 Meter tief. Das Unternehmen sprach am Freitag von einem „Meilenstein der Erkundungsbohrungen“. Der Erfolg werde dazu beitragen, die Wirtschaftlichkeit des geplanten Bergwerks nachzuweisen. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben