Wirtschaft :   UNTERNEHMEN  

SIEMENS

Konzern baut Logistikzentrum

Der Technologiekonzern Siemens will in Ludwigsfelde auf einer Fläche von 25 000 Quadratmetern ein Logistikzentrum errichten. Das teilte das Brandenburger Wirtschaftsministerium mit. Die Zukunftsagentur Brandenburg sieht in der Ansiedlung einen großen Erfolg für das Umfeld des Flughafens Berlin Brandenburg International. Das Logistikzentrum soll die weltweite Ersatzteilversorgung für Serviceeinsätze vor allem an Kraftwerksturbinen sicherstellen. Nach Angaben des Konzerns sollen zunächst rund 50 Arbeitsplätze entstehen. Tsp

BMW

Mehr als 87 000 Motorräder verkauft

Trotz eines schwierigen Marktumfelds hat BMW im vergangenen Jahr 87 306 Motorräder ausgeliefert. Das entspreche einem Rückgang von 14,1 Prozent, teilte BMW mit. Zum Vergleich: Der relevante Weltmarkt für Maschinen über 500 Kubikzentimeter Hubraum sei 2009 mehr als 30 Prozent geschrumpft. In Deutschland seien 15 833 BMW-Motorräder zugelassen worden (minus 12,6 Prozent). Im Spandauer Werk, wo alle Zweiräder von BMW produziert werden, sind rund 2000 Mitarbeiter beschäftigt. Tsp

PEUGEOT

Elektroauto iOn kommt im Oktober

Der französische Autobauer Peugeot will im Oktober sein Elektroauto iOn auf den Markt bringen. Bis Ende 2010 sollen bis zu 1100 der E-Autos auf Deutschlands Straßen unterwegs sein, sagte Deutschland-Chef Thomas Bauch. Damit ist Peugeot einer der ersten Hersteller, der ein Elektroauto in die Verkaufsräume stellt. Peugeot Citroën arbeitet bei der Entwicklung von Elektroautos für den europäischen Markt mit dem japanischen Hersteller Mitsubishi zusammen. rtr

ALLGAIER

Autozulieferer schreibt rote Zahlen

Die Krise der Autoindustrie hat den Zulieferer Allgaier im Geschäftsjahr 2009 voll erwischt. „Zum ersten Mal seit 35 Jahren schreiben wir rote Zahlen“, teilte der Vorsitzende der Geschäftsführung Helmar Aßfalg mit, ohne konkrete Zahlen zu nennen. Die Erlöse gaben um 25 Prozent auf 195,7 Millionen Euro nach. Für 2010 plant Allgaier eine schwarze Null beim Ergebnis und will vorerst ohne Entlassungen auskommen. dpa

DAIMLER

Vertrag mit der Allianz

Der Autobauer Daimler hat mit dem Versicherungskonzern Allianz einen weltweiten Rahmenvertrag als strategischer Partner geschlossen. Das teilte Daimler Financial Services mit. Insgesamt hat Daimler mit sechs Versicherern Vereinbarungen über die Vermittlung von Kfz-Policen geschlossen. Zunächst übernimmt die Allianz das Versicherungsgeschäft für Daimler-Fahrzeuge in Italien. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben