Wirtschaft :   UNTERNEHMEN  

GOLDMAN SACHS/ JP MORGAN

Chefs geben sich bescheiden

Die massive Kritik an den Gehältern der US-Spitzenbanker zeigt Wirkung. Trotz Milliardengewinnen bekommen die Chefs der Großbanken JP Morgan und Goldman Sachs vergleichsweise bescheidene Boni für das abgelaufene Jahr. JP- Morgan-Chef Jamie Dimon erhält knapp 17 Millionen Dollar, sein Kollege Lloyd Blankfein von Goldman Sachs neun Millionen Dollar. Das teilten die beiden Banken mit. Goldman Sachs und JP Morgan haben die Finanzkrise relativ glimpflich überstanden. dpa

BOGNER

Modefirma sucht Partner

Die Modefirma Bogner hat Interesse an einem strategischen Partner. „Vorstellbar wäre etwa ein großer Duftkonzern, der mit Marken umzugehen weiß“, sagte Firmenchef Willy Bogner der „Wirtschaftswoche“. Er sei bereit, Anteile zu verkaufen an Partner, die das Unternehmen strategisch vorwärtsbringen würden. Eine Notwendigkeit gebe es aber nicht. 2009 ist Bogner demnach nahe an den Umsatz des Vorjahres von knapp 181 Millionen Euro herangekommen. dpa

SHELL

Rebellen greifen Pipeline an

In Nigeria hat eine Rebellengruppe einen Anschlag auf eine Öl-Pipeline des Energiekonzerns Royal Dutch Shell verübt. Im Bundesstaat Rivers sei eine Hauptleitung außer Betrieb gesetzt worden, teilte die Gruppe Gemeinsamer Revolutionsrat mit. Shell lagen zunächst keine Informationen über Sabotage vor. Nach eigenen Angaben kämpfen die Rebellen für eine stärkere Beteiligung der Bewohner des Deltas an den Profiten der Konzerne. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar