Wirtschaft :   UNTERNEHMEN  

MAN

Geschäft soll sich 2010 stabilisieren

Der Nutzfahrzeugbauer MAN rechnet nach drastischen Einbrüchen im vergangenen Jahr auch für 2010 mit einem schwierigen Markt. Er erwarte, dass sich das Geschäft auf dem Niveau des Vorjahres stabilisiere, sagte Vorstandschef Georg Pachta-Reyhofen am Montag. „In Europa werden wir eine langsame Erholung beobachten.“ Der DAX-Konzern rutschte im vergangenen Jahr nach Abschreibungen auf seine Beteiligung am schwedischen Lastwagenhersteller Scania und den Kosten für eine Korruptionsaffäre in die roten Zahlen. Unter dem Strich verbuchte das Unternehmen einen Verlust von rund 258 Millionen Euro. dpa

HYPO VEREINSBANK

HVB übernimmt Investmentbanking

Die HypoVereinsbank (HVB) ist künftig für das gesamte Investmentbanking innerhalb der Uni-Credit-Gruppe zuständig. Für rund 1,25 Milliarden Euro übernehme die Münchner Bank, wie seit Jahren geplant, die entsprechenden Aktivitäten der Bank Austria, sagte eine mit der Situation vertraute Person am Montag. Die HVB wollte sich nicht äußern. Die HVB wurde 2005 von der italienischen Großbank Uni-Credit übernommen. rtr

TUI/HAPAG-LLOYD

Zahlen sind nicht mehr ganz so rot

Der weltgrößte Reisekonzern Tui hat im ersten Geschäftsquartal (September bis Dezember) den Verlust auf 165 Millionen Euro gesenkt, obwohl das Reisegeschäft schwer mit der Wirtschaftskrise zu kämpfen hatte. Im Vorjahresquartal hatte Tui noch 187 Millionen Euro verloren. Grund für die Verbesserung seien ein besseres Finanzergebnis sowie gesunkene Verwaltungskosten, teilte der Konzern am Montag mit. Die Container-Reederei Hapag-Lloyd, an der Tui noch mit 43 Prozent beteiligt ist, fuhr dank wieder steigender Frachtpreise nur noch ein Minus von 14 Millionen Euro ein. dpa

GAZPROM

Gasgewinnung 2009 gesenkt

Der russische Energiekonzern Gazprom hat im vergangenen Jahr die Gasproduktion im Vergleich zu 2008 um 16 Prozent auf 461,4 Milliarden Kubikmeter zurückgefahren. Hauptursache sei die gefallene Nachfrage auf dem Inlands- und dem europäischen Markt, teilte das Staatsunternehmen am Montag mit. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar