Wirtschaft : Unternehmensanleihen

-

Ein Unternehmen kann sich am Kapitalmarkt Geld leihen. Eine solche Unternehmensanleihe (auch: Firmenbond; siehe Bericht auf dieser Seite) wird meist nach einer Laufzeit von zwei bis zehn Jahren zu 100 Prozent an die Gläubiger zurückgezahlt. Da Unternehmensanleihen von Veränderungen auf dem Aktienmarkt unabhängig sind, unterschätzen Gläubiger oft deren Risiko. Um die Kreditwürdigkeit einer Firma zu ermitteln, haben Ratingagenturen Kennziffern entwickelt. Das Spektrum reicht hier von „AAA“ (sehr vertrauenswürdig) bis „D“ (Insolvenzfall). Je vertrauenswürdiger ein Unternehmen ist, desto geringer ist der Zinssatz, den es den Geldgebern zahlen muss. Umgekehrt gilt: Je schlechter die Einstufung durch die Ratingagentur, desto mehr Zinsen sind zu zahlen. sök

LEXIKON

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben