Wirtschaft : Unternehmenszusammenschlüsse: Neuer Rekord im Fusionsjahr 2000

Unternehmenszusammenschlüsse und Übernahmen haben im vergangenen Jahr einen neuen Höchststand erreicht. Rund um den Globus seien 37 000 Fusionen im Gesamtwert von 3,5 Billionen Dollar angekündigt worden, berichtete der Finanzdienstleister Thomson Financial. Diese Summe, die nach dem Durchschnitts-Dollarkurs für 2000 rund 7,4 Billionen Mark entsprach, bedeute einem Zuwachs von 5,5 Prozent gegenüber 1999. Vor allem in Europa kühlte sich die Fusionsbegeisterung gegen Ende des Jahres aber deutlich ab. Bei den 2000 tatsächlich abgeschlossenen Fusionen wurde für Deutschland durch die Übernahme von Mannesmann durch den britischen Mobilfunkanbieter Vodafone nochmals ein Rekord verzeichnet. In Europa habe das Volumen von Fusionen- und Übernahmen mit 15 000 angekündigten Zusammenschlüssen im Wert von einer Billion US-Dollar im Jahr 2000 um 20 Prozent unter dem Niveau von 1999 gelegen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar