Wirtschaft : Unternehmertum auf der Schulbank lernen

Gründungswerkstatt bietet Kurse an

BERLIN (jojo).Wenn kaum Startkapital vorhanden ist und keine familiären Vorbilder leitend wirken, ist der Sprung in die Selbständigkeit doppelt schwer.Das Beratungs- und Bildungsbüro Berlin (BBB) hat deshalb die Gründungswerkstatt entwiêkelt.In diesem Programm werden Gründungswillige aus allen Lebenslagen in verschiedenen Kursen auf das Unternehmertum vorbereitet.Während der 80 bis 800 Stunden ­ je nach Werkstatt ­ erarbeiten Schüler und Lehrer für jedes Gründungsvorhaben ein realistisches und abgestimmtes Unternehmenskonzept. Das Besondere an der BBB-Gründungswerkstatt ist die individuelle Beratung im Wechsel mit problemorientierten Workshops.Damit sollen die Ursachen bekämpft werden, die junge Unternehmer oft zur Aufgabe zwingen: Mangelndes betriebswirtschaftliches Wissen und ungenügende Managementkompetenz, zu wenige Kenntnisse über das was auf den Märkten läuft sowie zu geringer Einsatz moderner Informationstechnologien. Den angehenden Unternehmern verspricht das BBB zunächst eine Persönlichkeitsanalyse, um die jeweiligen persönlichen Stärken herauszufinden.Auf dieser Grundlage wird dann die Geschäftsidee neu durchdacht.Die Analyse soll auch dazu dienen, einen individuellen Lebensplan zu entwickeln.Sodann werden Geschäftsidee und Rechtsform unter betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten unter die Lupe genommen.Darüber hinaus vermitteln die Trainer Kalkulationsmethoden und erarbeiten Finanzierungspläne.So läßt sich beispielsweise der Kreditbedarf klären.Schließlich gibt es auch einen Überblick über die mehr als 600 Förderprogramme von Bund und Land.In der letzten Phase werden Marketing- und Werbekonzepte auf die Beine gestellt. Die Kompakt-Werkstatt, zehn Monate mit insgesamt über 800 Stunden, ist für Sozialhilfeempfänger eingerichtet worden.Sie können unentgeltlich tagsüber vom 1.November an die Betriebsgründung vorbereiten.Sämtliche Kurse werden mit öffentlichen Geldern gefördert und kosten die Teilnehmer maximal 3,50 DM pro Stunde.Neue Werkstätten beginnen am 1.November, daneben gibt es verschiedene Wochenend-Workshops, die nächsten vom 7.bis 9.November und 5.bis 7.Dezember.Ansprechpartner ist das BBB, Telefon 5684 1260 in der Neue Grottkauer Str.5, 12619 Berlin (im Hellersdorfer Corso, direkt neben Ausgang U 5).

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar