Wirtschaft : Urlaub in der Anlage

Der Marktführer Center Parcs hat die Tester überzeugt. Allerdings ist der Aufenthalt dort nicht billig

von
Badeparadies mit Palmen. Viele Ferienparks schmücken ihre Schwimmbäder mit üppigem Grün. Foto: ddp
Badeparadies mit Palmen. Viele Ferienparks schmücken ihre Schwimmbäder mit üppigem Grün. Foto: ddpFoto: ddp

Hochseilklettern, Schwimmen im Erlebnisbad oder Ausflüge in die Natur: In Ferienparks gibt es all das unter einem Dach. Sie sind besonders für Familien praktisch, denn es gibt viele Freizeitangebote und spezielle Kinderprogramme.

Welche Anlage einen Besuch lohnt, hat die Stiftung Warentest nun überprüft. Sie hat acht Ferienparks bewertet, die das ganze Jahr über geöffnet sind und sich in erster Linie an Familien richten. Alle haben große Erlebnisbäder. Die Warentester prüften jeden Park zweimal: einmal über eine angemeldete Inspektion und einmal verdeckt. Dabei untersuchten sie die Unterkünfte, die Badelandschaft und die Freizeitangebote sowie die Informationen, die die Anbieter auf der Internetseite, im Katalog und per Telefon bereitstellten.

Die besten Ferienparks im Test waren von Marktführer Center Parcs. Die Anlagen Bispinger Heide und Park Hochsauerland schnitten „gut“ ab, allerdings waren sie auch recht teuer. Der Testsieger in der Lüneburger Heide hatte die beste Badelandschaft und bot vielfältige Freizeitangebote – allerdings kosteten Sport, Spiel und Kinderbetreuung extra. Das gilt auch für den Park Hochsauerland. Die Tester lobten hier besonders die schöne Außenanlage und die guten Unterkünfte. Ebenfalls noch „gut“ und dabei deutlich günstiger war der Ferienpark Weissenhäuser Strand an der Ostsee. Das Erlebnisbad ist frisch renoviert und mit mehreren Rutschen ausgestattet. Der Park bietet außerdem eine Dschungel-Themenhalle mit Terrarien und begehbarer Lagune sowie kostenlose Kinderbetreuung. Bei den Unterkünften konnte der Park jedoch nicht mit den Center Parcs mithalten.

Alle anderen Ferienparks im Test waren nur „befriedigend“. Der Park Sunparks Nordseeküste konnte mit einer schönen Badelandschaft punkten. Seit drei Jahren gehört die Gruppe zu Center Parcs. Im Ferienpark Salztal Paradies waren zumindest die Unterkünfte „gut“.

Am günstigsten ist der Kurzurlaub in den Ferienparks an der Ostsee. Im Park Damp, der allerdings nur „ausreichende“ Unterkünfte bot, kostet ein Wochenende für vier Personen in den einfachsten Zimmern zwischen 118 und 158 Euro. Bei den Center Parcs müssen Familien mit mindestens dem Doppelten rechnen. Für fast alle Freizeit- und Sportangebote kassieren die Parks zudem extra, häufig sogar für Tischtennis. In den einfacheren Unterkünften von Center Parcs und Sunpaks gibt es sogar Handtücher und Bettwäsche nur gegen Aufpreis.

0 Kommentare

Neuester Kommentar