Wirtschaft : Urteil gegen Abrechnungspraxis von Preisagenturen

MÜNCHEN (AFP).Die bisherige Abrechungspraxis von Preisagenturen ist nach einem Urteil des Landgerichts München I rechtswidrig.Die Richter verbaten am Donnerstag einer Preisagentur, ihre Provision auch dann einzuziehen, wenn kein Kaufvertrag zustande kommt.Dies sahen die Geschäftsbedingungen der Agentur vor.Der entsprechende Punkt muß nun gestrichen werden.Bei Zuwiderhandlung droht der Agentur ein Ordnungsgeld von einer halben Mill.DM.Der Autoclub ADAC hatte gegen die bei Preisagenturen übliche Praxis geklagt.Ein Sprecher der beklagten Agentur sagte, das Urteil sei eine "Existenzbedrohung für die ganze Branche".Eine Urteilsbegründung legten die Richter am Donnerstag noch nicht vor (AZ 7 13754/97).Preisagenturen suchen im Auftrag von Kunden nach billigen Einkaufsmöglichkeiten.Der Kunde nennt das gewünschte Produkt und den billigsten Preis, der ihm bekannt ist.Die Agenturen suchen dann nach billigeren Anbietern.Von der Ersparnis muß der Kunde ein Drittel an die Preisagentur zahlen.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben