Wirtschaft : US-Absatz deutscher Autobauer steigt

-

(rtr). Fast alle deutschen Autohersteller haben im Juli in den USA mehr Autos verkauft als im Vorjahresmonat. BMW verzeichnete Zuwächse, auch bei Porsche wuchs der Absatz in Nordamerika um neun Prozent. Hauptwachstumsträger war der Cayenne. Das Geschäft mit den Sportwagen 911 und Boxster habe dagegen deutlich nachgelassen. Der deutschamerikanische Konzern Daimler-Chrysler meldete sogar ein Rekordergebnis. Der Absatz mit Mercedes-Benz stieg um 25,5 Prozent auf 18 742 Fahrzeuge. Dies sei das beste Juli-Ergebnis gewesen, das je erzielt worden sei. Auch für das laufende Jahr zeichne sich ein Rekordergebnis ab, hieß es. Dagegen büßte der amerikanische Autokonzern Ford sieben Prozent ein. Deutlich weniger Autos als noch ein Jahr zuvor setzte auch die US-Sparte des Volkswagen-Konzerns Volkswagen of America ab. Die Verkaufszahlen sanken um 20 Prozent auf 25 674 Einheiten, teilte der Automobilhersteller am Freitagabend mit.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben