Wirtschaft : US-Arbeitslosenquote auf niedrigstem Stand

BERLIN (fbs).Die Europa klettern die Arbeitslosenzahlen immer höher - in den USA dagegen ist die Arbeitslosenquote nunmehr auf den niedrigsten Wert seit zwei Jahrzehnten gesunken (4,7 Prozent).Allein im vergangenen Jahr nahm die Zahl der Beschäftigten um drei Millionen zu, so der aktuelle Wochenbericht des Deutschen Instituts für Wirtschaftforschung (DIW).Von 1991 bis 1997 hat sich die Zahl der Beschäftigten um fast 14 Millionen erhöht.In keinem der anderen größeren Industrieländer konnte die Erwerbstätigkeit im gleichen Umfang gesteigert werden, so das Institut.Dabei sei weniger die oft zitierte Flexibilität des amerikanischen Arbeitsmarktes denn die expansive US-Geldpolitik, die ein weniger anspruchsvolles Inflationsziel verfolge als beispielsweise die deutsche, sowie eine an der Produktivität orientierte Lohnentwicklung für das "amerikanische Beschäftigungswunder" verantwortlich, so das DIW.Mehr als die Hälfte der neuen Arbeitsplätze entstanden dabei im Dienstleistungssektor, der seinen Anteil von 40 Prozent in den 80er Jahren auf 52 Prozent erhöhte.Der Anteil des produzierenden Gewerbes sank im gleichen Zeitraum dagegen von 12 auf sieben Prozent, der Finanzsektor auf drei Prozent.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben