Wirtschaft : US-Banken zahlen Millionen-Strafe

-

(pf/dpa). Die beiden Großbanken Citigroup und J.P. Morgan werden im Zusammenhang mit dem Skandal um den USEnergiehändler Enron insgesamt etwa 300 Millionen Dollar Strafe zahlen. Dies gab der Staatsanwalt von New York, Robert Morgenthau, in der Nacht zum Dienstag bekannt. Den beiden Banken war Wertpapierbetrug vorgeworfen worden. Die Institute sollen Enron geholfen haben, die Bilanzen zu manipulieren und die Investoren hinters Licht zu führen. Enron soll Kredite als Einnahmen aus dem operativen Geschäft verbucht haben. Die US-Bösenaufsicht SEC behauptet nun, die Banken hätten gewusst, dass Enron seine finanzielle Lage vorsätzlich geschönt habe, obwohl das Unternehmen bis zu seinem Kollaps Ende 2001 haushoch verschuldet gewesen sei. Die beiden Investmentbanken akzeptierten nun den Vergleich, bekannten sich aber ausdrücklich nicht schuldig.

Mit dem Vergleich haben die Banken außerdem noch keine Einigung mit geschädigten Privatanlegern erzielt. Derzeit verhandeln elf Institute und Maklergesellschaften mit Anlegern, die mindestens 25 Milliarden Dollar fordern.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben