US-Börse : Wall Street schließt mit neuem Rekordergebnis

Die New Yorker Börse hat ein neues Rekordhoch erreicht. Zum Handelsschluss um 16 Uhr Ortszeit stand der Dow-Jones-Index bei 12.621,93 Punkten. Das war mehr als je zuvor.

New York/Washington - Im Tagesverlauf hatte der Index um knapp 0,8 Prozent zugelegt. Beflügelt wurde der Kurs offenbar von der Entscheidung der US-Notenbank Fed, den Leitzins unverändert bei 5,25 Prozent zu lassen. Die Fed wies bei ihrer Entscheidung auf Anzeichen für ein beständiges Wachstum hin. Ebenfalls am Mittwoch hatte die US-Regierung mitgeteilt, dass die Konjunktur im vierten Quartal 2006 um kräftige 3,5 Prozent gewachsen sei.

Der Wall-Street-Analyst Marc Pado von Cantor Fitzgerald wies darauf hin, dass die Entscheidung der Fed "nicht besser hätte sein können". Besonders die von der Notenbank beobachtete Erholung auf dem Immobiliensektor sei ein gutes Zeichen. Zinserhöhungen gelten als Konjunkturdämpfer, weil sie die Investitionen der Unternehmen verteuern. Von den Notenbanken werden sie aber als Instrument gegen die Inflation eingesetzt. Seit Juni 2004 hatte die Fed den Zins 17 Mal erhöht, ehe die Serie der Anhebungen im August zunächst zu einem Ende kam. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben