Wirtschaft : US-Daten beflügeln den Dax

-

(Tsp). Optimistische USVerbraucher und steigende Kurse an der Wall-Street haben auch die Stimmung am Deutschen Aktienindex (Dax) am Dienstag aufgehellt. Nach frühen Verlusten drehte der Leitindex bis zum Ende des Handelstages deutlich in die Gewinnzone. Zum Schluss stand der Dax bei 2873,60 Punkten, ein Plus von 1,60 Prozent. Auch der M-Dax der mittleren Werte gewann 0,40 Prozent auf 3304,01 Zähler. Der Tec-Dax legte um 0,27 Prozent auf 385,70 Punkte zu.

Händler sagten, der Anstieg des Verbrauchervertrauens sowie der überraschend stark zugenommene Absatz neuer Eigenheime in den USA hätten den Märkten Auftrieb verliehen und die vorherigen Deflationsängste überkompensiert. Im frühen Frankfurter Handel hatten noch Deflationsängste sowie der zwischenzeitlich auf ein Rekordhoch kletternde Euro den Dax zeitweise um bis zu zwei Prozent gedrückt.

Einer der größten Gewinner im Dax war am Dienstag der Maschinenbaukonzern MAN, der bis zum Börsenschluss um 4,22 Prozent auf 13,57 Euro zulegte. Größter Verlierer war der Finanzdienstleister MLP, der ein Minus von 2,76 Prozent auf 10,55 Euro verbuchte. Ein schwächeres Geschäft mit Krankenversicherungen und die revidierte Rückversicherungspraxis hatten im ersten Quartal zu einem Gewinneinbruch geführt. Autowerte litten unter dem starken Euro. VW verbilligten sich um 1,21 Prozent auf 29,51 Euro und BMW um 0,26 Prozent auf 27,04 Euro.

Die Umlaufrendite fiel deutlich von 3,40 Prozent am Montag auf 3,35 Prozent. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Euro- Referenzwert am Mittag markant höher bei 1,1901 (Montag: 1,1813) Dollar fest.

0 Kommentare

Neuester Kommentar