Wirtschaft : US-Daten beflügeln den Dax

-

(Tsp). Kurz vor Handelsschluss kam die Wende: Die überraschend guten Konjunkturdaten aus den USA haben den deutschen Aktien am Donnerstag doch noch zu einem deutlichen Kursanstieg verholfen, nachdem die Enttäuschung über die Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) erst einmal überwunden war. Die EZB hatte die Zinsen unverändert gelassen, der Deutsche Aktienindex (Dax) daraufhin einen Teil seiner anfänglichen Gewinne wieder abgeben. „Insgeheim hat man doch auf eine Zinssenkung zur Ankurbelung der Konjunktur gehofft“, sagte Raed Mustafa, Händler bei der BW Bank. Auftrieb bekamen die Aktien erst kurz vor Schluss – der viel beachtete USEinkaufsmanagerindex war im März deutlicher als erwartet gestiegen. Mit Spannung erwarten Börsianer nun die US-Arbeitsmarktzahlen am Freitag. Zum Handelsschluss notierte der Dax bei 3924,85 Zählern – ein Plus von 1,77 Prozent. Der Tec-Dax verbesserte sich um ein Prozent auf 600,07 Zähler. Favoriten waren die Titel der Lufthansa, die um mehr als vier Prozent zulegten.

Am Rentenmarkt lag der Bund-Future bei 116,11 Punkten und verharrte damit auf Vortagesniveau. Der Rex stieg auf 119,78 (Mittwoch: 119,55) Zähler. Die durchschnittliche Umlaufrendite fiel auf 3,58 (3,61) Prozent. Der Kurs des Euro ist kräftig gestiegen. Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,2320 (Mittwoch: 1,2224) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8117 (0,8181) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben