Wirtschaft : US-Hilfen verabschiedet

lou

Das US-Repräsentantenhaus hat am Mittwoch mit knapper Mehrheit ein 100 Milliarden Dollar schweres Konjunkturpaket verabschiedet. Der Entwurf umfasst vor allem Steuererleichterungen für Unternehmen und Steuerrückzahlungen für Bürger mit niedrigem Einkommen und liegt 25 Milliarden Dollar über dem Umfang, den US-Präsident George W. Bush avisiert hatte. Das Weiße Haus begrüßte das Ergebnis, machte aber klar, dass das Paket auf 75 Milliarden Dollar reduziert werden müsse. Der Entwurf der Republikaner sieht eine Reduzierung der Kapitalertragsteuer vor und erlaubt schnellere Abschreibungen für Ausrüstungsinvestitionen. Die Mindeststeuer auf Unternehmensgewinne soll abgeschafft werden. Amerikaner, die nicht von den Steuererstattungen im Sommer profitiert haben, erhalten Rückzahlungen per Scheck - Singles 300 Dollar, Ehepaare 500 Dollar.

0 Kommentare

Neuester Kommentar