Wirtschaft : US-Inflation sorgt die Anleger

-

Berlin - Am Mittwoch war es endlich soweit: Der Dax übersprang die Marke von 7000 Punkten. Die Freude bei den Börsianern war allerdings von kurzer Dauer. Am Nachmittag nährten Inflationsdaten aus den USA die Angst vor weiterhin hohen Zinsen und zogen auch das wichtigste deutsche Börsenbarometer wieder nach unten. Bei Handelsschluss notierte der Dax bei 6941 Punkten – ein Minus von 0,6 Prozent. Auch der M-Dax mittelgroßer Werte fiel um 0,4 Prozent auf 10162 Punkte. Der Technologie-Index Tec-Dax sank um 0,7 Prozent auf 856 Zähler.

Dax-Verlierer war das Papier des Energieversorgers RWE mit einem Minus von 3,4 Prozent auf 78,35 Euro. Erst nach Börsenschluss teilte RWE mit, die Dividende zu verdoppeln. Für 2006 sollen Aktionäre eine Dividende von 3,50 Euro erhalten.

Am Rentenmarkt sank die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 4,05 (Vortag: 4,10) Prozent. Der Rentenindex Rex gewann 0,23 Prozent auf 116,35 Punkte. Der Bund Future verlor 0,13 Prozent auf 115,24 Zähler. Der Kurs des Euro zeigte sich unverändert. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3145 Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7607 Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar