Wirtschaft : US-Investoren von Deutschland enttäuscht

FRANKFURT (MAIN) (ADN).Die Attraktivität Deutschlands für ausländische Investoren ist nach Einschätzung von Fred Irwin, Präsident der Amerikanischen Handelskammer in Deutschland, gesunken.Bei einer Kürzung der Lohnnebenkosten könnte sich das aber wieder ändern, sagte er anläßlich eines Neujahresempfangs der Amerikanischen Handelskammer am Freitag in Frankfurt (Main).Irwin präsentierte das Ergebnis einer Umfrage, die an das "Amcham Panel" der Top 100 US-Unternehmen in Deutschland verteilt wurde.Der Umfrage zufolge erwarten 57 Prozent der US-Firmen in Deutschland, daß ihre Kapitalausgaben in den nächsten zwölf Monaten steigen werden.Mehr als 93 Prozent der Befragten gaben an, daß eine schnelle Umsetzung der angekündigten Steuerreformvorschläge ein positives Signal für Investitionen sei.Außer der Reduzierung der Lohnzusatzkosten wünschen sich die US-Unternehmen insbesondere eine Flexibilisierung des Arbeitsmarktes.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar