Wirtschaft : US-Konzern will Kranbauer übernehmen Terex bietet 884 Millionen Euro für Demag Cranes

Düsseldorf - Mit dem Kranbauer Demag Cranes ist ein weiteres deutsches Traditionsunternehmen von einer Übernahme bedroht. Der US-Konkurrent Terex will den Demag-Aktionären insgesamt 884 Millionen Euro oder 41,75 Euro je Aktie bieten, wie die Terex Industrial Holding am Montag mitteilte. Das ist ein Aufschlag von 15 Prozent auf den Schlusskurs vom Freitag. Demag Cranes, dessen Wurzeln fast zwei Jahrhunderte zurückreichen, ist nach eigenen Angaben Weltmarktführer bei Hafenkränen.

Das Angebot katapultierte die im M-Dax gelistete Aktie am Montag zeitweise auf 44,25 Euro – was einem Aufschlag von mehr als einem Fünftel entspricht. Der Kurs lag damit sogar über dem Angebot von Terex. Analyst Holger Schmidt hält ein Gegenangebot von Konecranes für wahrscheinlich. Der finnische Konzern hatte ebenfalls um Demag geworben. Die Finnen könnten wegen der Möglichkeit, eine führende Position über Jahre festigen zu können, einen strategischen Preis bieten, der durchaus über 45 Euro je Aktie liegen dürfte, schätzt der Analyst.

Von Demag Cranes war am Montag zunächst keine Stellungnahme zum Übernahmeangebot zu bekommen. Der Vorstand des Düsseldorfer Unternehmens hatte im Oktober zwar Kaufinteresse von ausländischen Firmen bestätigt, setzte aber auf die Eigenständigkeit. Damals waren nach Unternehmensangaben unverbindliche Anfragen geprüft worden.

Die Amerikaner werben unterdessen um die Gunst der Aktionäre: Sein Unternehmen wolle nach einer Übernahme weiter auf die Marke und das Service- Netzwerk von Demag Cranes setzen, sagte Terex-Vorstandschef Ronald DeFeo. „Bei dieser Transaktion geht es eindeutig um Wachstum und nicht um Kosteneinsparungen.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben