Wirtschaft : US-Verbraucherpreise kaum gestiegen

NAME

Washington (dpa). Die Verbraucherpreise in den USA sind im Juli im Vergleich zum Vormonat um 0,1 Prozent gestiegen. Das teilte das Arbeitsministerium in Washington am Freitag mit. Im Vormonat waren die Preise ebenfalls um 0,1 Prozent nach oben gegangen. Gestiegen sind vor allem die Preise für medizinische Behandlungen und für Benzin. Dagegen zahlten die Amerikaner für Flugreisen und Kleidung weniger. Die Teuerungsrate in den letzten 12 Monaten lag im Juli bei 1,5 Prozent nach 1,1 Prozent im Juni. Auf das laufende Jahr hochgerechnet beträgt die Inflation in den ersten sieben Monaten 2,5 Prozent, verglichen mit 2,7 Prozent 2001.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben